Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Homer-Sprecher war früher kein Simpsons-Fan
Nachrichten Panorama Homer-Sprecher war früher kein Simpsons-Fan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:34 01.09.2016
Anzeige
Berlin

Die neue deutsche Stimme von Homer Simpson, Christoph Jablonka (60), musste sich der TV-Serie erst nähern. „Ich hab es nicht so intensiv verfolgt, muss ich gestehen“ sagte er der Deutschen Presse-Agentur. So richtig eingetaucht sei er erst nach dem Casting. Danach habe er sich intensiv vorbereitet und vor allem an seinem Vorgänger Norbert Gastell orientiert. „Viel besser kann man's nicht machen“, sagte Jablonka.

Mit seiner Premiere als Homers Stimme zeigt sich der Synchronsprecher zufrieden: „Ich fand's eigentlich ganz okay von meiner Seite aus“. Ein paar Sachen würde er heute allerdings anders machen, „vielleicht ein bisschen kräftiger“. Auch die Reaktionen der Zuschauer, die er mitbekommen habe, seien bislang „relativ wohlwollend“. Er könne natürlich verstehen, dass die Fans eine gewisse Zeit bräuchten, sich an die Umstellung zu gewöhnen.

Jablonkas Vorgänger Norbert Gastell hatte Homer 26 Jahre lang seine Stimme geliehen. Er starb im November 2015 im Alter von 86. Beim Casting für die neue Stimme des gelben Familienvaters setzte sich Jablonka gegen fast 100 andere Synchronsprecher durch.

dpa

Mehr zum Thema

Schauspieler Samuel Koch und Seriendarstellerin Sarah Elena Timpe haben am Wochenende geheiratet. Die Feier war privat, doch einen kleinen Einblick gab es auch für die Öffentlichkeit: das Brautpaar ganz romantisch in einer weißen Kutsche.

29.08.2016

Christoph Jablonka hat schon Donald Trump seine Stimme geliehen. Der Schauspieler und Synchronsprecher war in zahlreichen Filmen und Serien zu hören. Jetzt ist er der deutsche Homer Simpson.

31.08.2016

Die neue deutsche Stimme von Homer Simpson, Christoph Jablonka, musste sich der TV-Serie erst nähern. Er habe die Serie nicht so intensiv verfolgt, sagte er der dpa.

31.08.2016

Wenn Autoknacker zuschlagen, stehlen sie am liebsten Modelle deutscher Hersteller. Rund drei Viertel der im vergangenen Jahr als gestohlen registrierten Autos waren deutsche Marken.

31.08.2016

Es bleibt beim „Biebxit“: Justin Biebers Instagram-Account kehre nicht zurück, erklärt der Sänger. Die Foto-Plattform muss damit weiterhin ohne ihr bislang sechstgrößtes Profil auskommen - und die Fans sind genervt.

04.09.2016

Zum dritten Mal greift Al-Shabaab das selbe Hotel in Mogadischu an. Die Botschaft der islamistischen Terrormiliz ist klar: Für ihre Kämpfer sind selbst die besten Sicherheitsmaßnahmen kein Hindernis.

31.08.2016
Anzeige