Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Isabella Rossellini wurde als Model kaltgestellt
Nachrichten Panorama Isabella Rossellini wurde als Model kaltgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 26.07.2016
Anzeige
Berlin

Isabella Rossellini hat an ihr Aus als Model keine guten Erinnerungen. „Reife Frauen waren in Mode und Werbung nicht vertreten, so wurde ich einfach ausgetauscht. Ich fühlte mich sehr erniedrigt. Ich denke, es gibt eine Art Altersrassismus“, sagte die heute 64-jährige Schauspielerin, Autorin und Filmemacherin der „Bild am Sonntag“.

Rossellini war bis Mitte der 90er Jahre Model für die französische Kosmetikfirma Lancôme, die schließlich ihren Vertrag nicht verlängerte.

„Ich denke, mein Vater, der meine späte Modelkarriere leider nicht mehr erlebte, hätte sich am meisten gewundert“, sagte Rossellini. „Er hat sich früher liebevoll über meine Glasbläser-Bäckchen lustig gemacht. Ich war ein dickes Mädchen, das ständig krank war und in dem niemand ein Model sah.“

Isabella Rossellinis Vater war der Filmemacher Roberto Rossellini, ihre Mutter die schwedische Schauspielerin Ingrid Bergman.

dpa

Mehr zum Thema

Zum dritten Geburtstag von Prinz George veröffentlicht der Palast neue Bilder des kleinen Prinzen. Der Dritte in der britischen Thronfolge wird immer mehr zum Star des Königshauses. Konkurrenz hat er nur von einer Seite zu fürchten.

23.07.2016

In Deutschland sind Ferien - und auch viele internationale Promis lassen es sich derzeit gut gehen. Mancher surft auf Hawaii oder Ibiza, andere entspannen sich von der Europameisterschaft. Und manche verbringen den vielleicht schönsten Urlaub ihres Lebens.

23.07.2016

Die Duschszene in Alfred Hitchcocks Thriller „Psycho“ ist eine der gruseligsten Szenen der Filmgeschichte.

25.07.2016

Die OSTSEE-ZEITUNG sprach mit dem Psychologen Jens Hoffmann über den fließenden Übergang zwischen Amok und Terror.

24.07.2016

Der Pariser Eiffelturm erstrahlt am Samstagabend in Gedenken an die Opfer des Münchner Amoklaufs in den deutschen Nationalfarben Schwarz, Rot und Gold.

25.07.2016

Für den Innenminister waren es „Explosionen von Gewalt“, die in München zum Tod von neun unschuldigen Menschen führten. Die Bluttat eines jungen Amokläufers schockt Deutschland. Eine Verbindung zum islamistischen Terrorismus sehen die Ermittler nicht.

25.07.2016
Anzeige