Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Italiens Helfer in der Not: Der „Unsichtbare Engel“

Rom Italiens Helfer in der Not: Der „Unsichtbare Engel“

Ein Unbekannter zahlt Schulden, Miete, Unterhalt.

Rom. Erst drei Monate alt ist der kleine Giorgio, wie ihn die Medien nennen, doch bereits für immer gezeichnet: Er hat Blutergüsse und Knochenbrüche am ganzen Körper und wird wohl nie wieder sehen und hören können. Gegen die Eltern wird wegen versuchten Mordes ermittelt. Jetzt will der in Italien schon bekannte „Unsichtbare Engel“ das Kind versorgen.

Der Mailänder Unternehmer hat sich beim Leiter der Kinderklinik gemeldet, wie der „Corriere della Sera“ berichtete. „Er hat mir gesagt, dass er ab heute für Giorgios Unterhalt sorgen wird, sein ganzes Leben lang. Er ist bereit, ihn nach Mailand zu holen“, zitierte das Blatt den Klinikchef.

Der „Unsichtbare Engel“, wie ihn die Medien tauften, hält seine Identität geheim. In Italien ist er trotzdem berühmt:

Unzählige Male tauchte er bei Menschen auf, von deren Notlage er durch die Medien erfahren hatte. Er tilgte Schulden, besorgte Wohnungen und zahlte auch die Miete, übernahm für verarmte Familien die Studiengebühren der Kinder.

Dem „Corriere della Sera“ sagte er: „Ich habe meinen Kindern erklärt: Wer hat, muss denen geben, die nichts haben.“

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.