Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Jennifer Lawrence kann „unglaublich unhöflich“ zu Fans sein
Nachrichten Panorama Jennifer Lawrence kann „unglaublich unhöflich“ zu Fans sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 29.11.2017
Wenn Jennifer Lawrence privat unterwegs ist, wird sie nicht gern von Fans angesprochen. Quelle: Evan Agostini
Los Angeles

Die US-Schauspielerin Jennifer Lawrence (27) reagiert nach eigenen Worten manchmal äußerst pampig auf Fans - aus purem Selbstschutz.

„Wenn ich mich in die Öffentlichkeit begebe, werde ich unglaublich unhöflich“, sagte sie in einem Gespräch, das die Zeitschrift „Variety“ am Dienstag in ihrem YouTube-Kanal veröffentlichte. „Das ist irgendwie mein einziger Weg, mich selbst zu verteidigen.“ Wenn jemand sich im Restaurant ihrem Tisch nähere, setze sie eine eisige Miene auf und mache eine abweisende Geste.

Dem US-Magazin „Elle“ hat Lawrence vor einigen Tagen erzählt, dass sie gern eine Auszeit nehmen würde - allerdings sind dafür wohl nicht aufdringliche Fans der Grund. „Ich möchte eine Farm haben“, so die Oscar-Preisträgerin. „Da möchte ich dann zum Beispiel Ziegen melken.“ Vor einer Woche war bekanntgeworden, dass sich Lawrence und der Regisseur Darren Aronofsky (48) getrennt haben.

dpa

Mehr zum Thema

Im April war in seiner Show Jan Böhmermann zu Gast, im Januar wird er jede Menge Filmstars begrüßen: US-Komiker Seth Meyers gibt sein Debüt als Moderator der Golden Globes.

24.11.2017

Der Schauspieler macht nach über 20 Jahren Schluss mit dem „Tatort“. Verabschiedet hat er sich von seiner Rolle mit einer besonders ertragreichen Reise.

26.11.2017

Er war das Oberhaupt einer bekannten Hollywood-Familie. Nun ist Rance Howard mit 89 Jahren gestorben.

26.11.2017
Panorama «Er hat sein Leben verpfuscht» - Altenas Bürgermeister hat Mitleid mit dem Täter

In einem Imbiss wird Altenas Bürgermeister Andreas Hollstein mit einem Messer attackiert und am Hals verletzt. Er ist für sein Engagement für Flüchtlinge bekannt. Die Tat sorgt für Bestürzung. Hollstein selbst hat vor allem eines: Mitleid mit dem Täter.

29.11.2017

Er wollte nach einer Sitzung im Rathaus schnell noch Döner für sich und seine kranke Frau holen. Plötzlich wurde Altenas Bürgermeister Andreas Hollstein mit einem Messer attackiert. Der Angriff war wohl spontan und nicht geplant.

28.11.2017

Eine Messerattacke in der Kleinstadt Altena entsetzt das Land. Das Opfer: Der Bürgermeister, der für eine liberale Flüchtlingspolitik steht. Bleich, aber gefasst, mahnt er wenige Stunden nach dem Attentat: Gewalt ist ein Irrweg. Er will seinen Kurs fortsetzen.

28.11.2017