Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Johanna Wokalek: Liebe ist immer Risiko

Aufbruch ins Unbekannte Johanna Wokalek: Liebe ist immer Risiko

In ihrem neuen Film „Freiheit“, der gerade in den Kinos angelaufen ist, spielt Johanna Wokalek eine Frau, die alles hinter sich lässt. Kein Leben ohne Risiko.

Voriger Artikel
Gärtner soll Serienkiller sein
Nächster Artikel
Lebenslang für Mord mit brennendem Spiritus

Johanna Wokalek beim Internationalen Filmfestival von Locarno 2017.

Quelle: Urs Flueeler

Paris/München. Für Schauspielerin Johanna Wokalek (42, „Der Baader Meinhof Komplex“) hat Liebe immer auch mit Kompromissen und Risiko zu tun. „Die Liebe ist ein Risiko. Wenn ich liebe, riskiere ich mich“, sagte sie im Interview des „Süddeutsche Zeitung Magazins“, das das Thema Liebe zum Schwerpunkt hatte.

Aber auch ohne Kompromisse sei die Liebe nicht möglich, so Wokalek. Sie bedeute auch, sich entgegenzukommen und bereit zu sein, gemeinsam einen noch unbekannten Weg einzuschlagen. „Wenn man liebt, sieht man die Welt durch vier Augen. Und das ist halt schöner als durch zwei. Man sieht mehr.“ Wokalek lebt mir ihrem Mann, dem Dirigenten Thomas Hengelbrock, und dem gemeinsamen Sohn in Paris.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sechsstellige Summe
Hugh Grant und Jacqui Hames verlassen das Gerichtsgebäude.

Vor einigen Jahtren erschütterte ein Abhörskandal die britische Medienlandschaft. Davon war auch Hugh Grant betroffen. Jetzt kam es vor Gericht zu einer Einigung.

mehr
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.