Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Juan Carlos verzichtet auf seine Jacht

Madrid Juan Carlos verzichtet auf seine Jacht

Der spanische König Juan Carlos (75) verzichtet auf die Benutzung seiner Jacht „Fortuna“. Das Königshaus bat die staatliche Vermögensverwaltung, nach anderen Verwendungsmöglichkeiten für das Schiff zu suchen.

Voriger Artikel
„Spiegel“: Kommission will mehr Kompetenzen für Generalbundesanwalt
Nächster Artikel
Opel bleibt doch bis Ende 2016 mit Warenverteilzentrum in Bochum

Juan Carlos stößt seine Jacht «Fortuna» ab. Foto: Oscar Pipkin

Madrid. In Zeiten der Krise seien alle staatlichen Institutionen zur Sparsamkeit verpflichtet, verlautete aus Palastkreisen, wie Medien am Freitag berichteten. Die 41 Meter lange „Fortuna“ war dem Monarchen im Jahr 2000 von einer Gruppe von Unternehmern auf Mallorca und den anderen Balearen sowie der Regionalregierung in Palma geschenkt worden.

Der Bau des Schiffes hatte damals umgerechnet 18 Millionen Euro gekostet. Mit dem Verzicht erspart Juan Carlos dem Königshaus die hohen Wartungskosten. Allein eine Füllung der Treibstofftanks soll 20 000 Euro kosten. Der König hatte die Jacht zuletzt im August 2012 für eine sechsstündige Ausfahrt genutzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.