Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Jürgen Vogel findet Rebellion wichtig
Nachrichten Panorama Jürgen Vogel findet Rebellion wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 02.05.2018
Jürgen Vogel. Quelle: Tobias Hase
Berlin

Der Schauspieler Jürgen Vogel (50) ist nach eigenen Worten ein Freund von Protest - solange er bestimmte Grenzen beachtet. „Ich glaube, Rebellion ist immer ein sehr guter und kreativer Prozess, um Dinge besser zu machen“, sagte er dem Magazin „Gala“ in einem Interview.

„In der Jugend ist das eine Phase, die wichtig ist, um eine gesellschaftsfähige Form zu erlangen.“ Auch wer in einer Beziehung unzufrieden sei, könne so unter Umständen neue Impulse setzen, findet Vogel.

„In einer Gesellschaft ist es wichtig, (...) sich gegen Dinge aufzulehnen, die man nicht gut findet“, erklärte der Schauspieler. Zum Glück gebe es in Deutschland eine Demokratie, in der es möglich sei, „auf die Straße“ zu gehen. Es gebe dafür aber auch Grenzen. „Es ist eine Sache, wenn man sich soweit es geht unabhängig macht, aber letztendlich leben wir in einer Gesellschaft, und jeder ist Teil dieser Gesellschaft. Jeder, der hier lebt, muss sich dem Grundgesetz beugen“, betonte der 50-Jährige.

dpa

Mehr zum Thema

Was braucht man wirklich im Leben? Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz haben da durchaus unterschiedliche Ansichten.

30.04.2018

Zwei amerikanische Filmproduktionsfirmen sollen sich laut „Variety“ die Rechte an der Geschichte zweier Journalistinnen gesichert haben, die den Weinstein-Skandal ins Rollen gebracht haben.

01.05.2018

Schauspielerin Amy Schumer hat in ihrer Vergangenheit Erfahrungen mit häuslicher Gewalt gemacht. Es könne jede Frau treffen, sagt sie.

30.04.2018

Seit fünf Jahren ist Willem-Alexander König der Niederländer. Er und seine Frau Máxima sind ein Superteam, finden viele. Das Land liebt sein strahlendes Königspaar.

01.05.2018

Eigentlich sollte ein siebenjähriger Junge in Künzelsau bei seiner Pflegeoma übernachten. Doch als seine Eltern ihn wieder abholen wollten, fanden sie das Kind tot in der Wanne. Ermittler sehen nun erste Hinweise, dass der Junge erwürgt wurde.

30.04.2018

In hunderten Krankenhäusern sind einem Zeitungsbericht zufolge womöglich sensible Daten gestohlen worden.

30.04.2018