Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Kabarettistin Käthe Lachmann gibt Bühnenkarriere auf
Nachrichten Panorama Kabarettistin Käthe Lachmann gibt Bühnenkarriere auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 21.02.2018
Käthe Lachmann hat sich wegen ihrer Angststörungen behandeln lassen. Quelle: Horst Galuschka
Anzeige
München/Hamburg

Die preisgekrönte Komikerin Käthe Lachmann („Quatsch Comedy Club“) hat wegen einer Angststörung ihre Bühnenkarriere beendet.

„Ich bin lange mit Angst auf der Bühne gestanden, das war sehr anstrengend und kräftezehrend“, sagte die 46-Jährige der „Augsburger Allgemeinen“. Sie habe eben nur die anderen zum Lachen gebracht, und die hätten nicht gemerkt, wie es in ihr ausgesehen habe.

Seit sie offen mit ihrer Krankheit umgehe, gehe es ihr besser, so die Kabarettistin weiter. Wegen der Behandlung der Angststörung tritt sie bereits seit 2015 nicht mehr öffentlich auf. „Irgendwann traute ich mich nicht mehr aus dem Haus“, sagte sie.

Vor rund einer Woche erschien Lachmanns Buch „Keine Panik, liebe Angst“, in dem sie von ihren Erfahrungen berichtet. Sie ist für ihre selbst geschriebenen Comedy-Programme bekannt, mit denen sie regelmäßig in ganz Deutschland auf Tour ging.

Lachmann wurde unter anderem mit dem Deutschen Kabarettpreis und mit dem NDR-Comedy-Preis ausgezeichnet.

dpa

Mehr zum Thema

Der Haussegen in britischen Familien wird am 19. Mai nicht schief hängen: Die Hochzeit von Prinz Harry und und das Finale des Fußballcups überschneiden sich an dem Tag wohl nicht. Und Harry und Meghan Markle zeigen sich nach der Trauung sogar in Windsor.

16.02.2018

Seit Jahren setzt sich Melinda Gates über eine gemeinsam mit Ehemann Bill gegründete Stiftung für Frauenrechte auf der Welt ein. Auch sie hat Diskriminierung und sexuelle Belästigung selbst erfahren müssen, wie sie jetzt anlässlich der #MeToo-Debatte erzählt.

16.02.2018

Der Prinz der Dänen konnte sein französisches Herz nie verleugnen. Bis zu seinem Tod war Henrik der innigste Vertraute von Königin Margrethe. Trotzdem wollte er nicht neben ihr beerdigt werden.

16.02.2018

Tragisches Ende einer Schlittenfahrt: Eine Frau und ein Mann sind am Mittwoch in Sehmatal im Erzgebirge mit einem Pferdeschlitten tödlich verunglückt.

16.02.2018

Der erste Prozess um die Pariser Anschläge endet mit einem Freispruch. Der Hauptangeklagte soll noch am Abend freigelassen werden. Zwei Komplizen müssen dagegen in Haft.

22.02.2018

Wie viele Klempner braucht man an Board, um eine Flugzeugtoilette nicht reparieren zu können? Richtig, 60. Klingt wie ein schlechter Witz, ist in Norwegen aber tatsächlich passiert.

14.02.2018
Anzeige