Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Kabinett beschließt Rehabilitierung Homosexueller
Nachrichten Panorama Kabinett beschließt Rehabilitierung Homosexueller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 22.03.2017
„175er“ - so wurden homosexuelle Männer jahrzehntelang abwertend genannt. Quelle: Arne Dedert
Berlin

Die Bundesregierung hat die Rehabilitierung Homosexueller auf den Weg gebracht, die nach dem früheren Paragrafen 175 verurteilt worden waren. Das Kabinett beschloss einen entsprechenden Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD).

Er sieht neben der Aufhebung der Urteile auch eine finanzielle Entschädigung vor, einen Pauschalbetrag von 3000 Euro und weitere 1500 Euro für jedes angefangene Jahr „erlittener Freiheitsentziehung“.

Die Bundesrepublik hatte den 1935 durch die Nationalsozialisten verschärften Paragrafen 175 des Strafgesetzbuchs übernommen. Das Justizministerium geht von etwa 64 000 Strafverfahren wegen des Paragrafen zwischen 1949 und 1994 aus, davon etwa 50 000 Fälle bis 1969.

Maas bezeichnete die Verurteilungen als „Schandtaten des Rechtsstaates“. Ausgeschlossen von den Regelungen sind unter anderem Verurteilungen wegen sexueller Handlungen mit Kindern.

dpa

Die Vergewaltigung einer 15-Jährigen ist bei Facebook live gestreamt worden. Zeitweise sahen 40 Menschen das Video – und keiner von ihnen griff ein. Erst als ein Jugendlicher den Onkel des Mädchens alarmierte, wandte dieser sich an die Polizei.

22.03.2017

Der Hip-Hopper ist in Los Angeles einer Verwechslung zum Opfer gefallen: Weil er äußerlich auf die Zeugenbeschreibung eines flüchtigen Verbrechers passte, legten Polizisten ihm Handschellen an.

22.03.2017

Eine 15-Jährige ist in Chicago laut Medienberichten von einer Gruppe von Menschen vergewaltigt worden - und der Angriff wurde live auf Facebook gezeigt.

22.03.2017