Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Lange Haft für Hintermann von Enkeltrickbetrügern

Kriminelles Netzwerk Lange Haft für Hintermann von Enkeltrickbetrügern

Das Hamburger Landgericht hat einen Hintermann von Enkeltrickbetrügern zu zwölfeinhalb Jahren Haft verurteilt.

Voriger Artikel
Neues Gesetz gegen Alkohol stößt bitter auf
Nächster Artikel
Korallensterben sorgt für „The Beach“-Sperre

Beim Enkeltrick werden Menschen mit altmodisch klingenden Vornamen angerufen und von angeblichen Verwandten um Geld gebeten.

Quelle: Julian Stratenschulte / Symbolbild

Hamburg. Das Hamburger Landgericht hat einen Hintermann von Enkeltrickbetrügern zu zwölfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Dem 30-Jährigen seien 40 Betrugstaten nachgewiesen worden, sagte der Vorsitzende der Strafkammer, Bernd Steinmetz.

Hinter dem Angeklagten habe ein ganzes Netzwerk von Betrügern gestanden. „Bei Ihnen liefen die Fäden des Netzwerks zusammen“, sagte der Richter. Der 30-Jährige habe von Polen aus agiert und sein luxuriöses Leben mit der Beute finanziert. Der Pole habe mindestens 300.000 Euro Profit gemacht. Laut Urteil muss der Angeklagte drei geschädigten Frauen rund 47.000 Euro zurückzahlen.

Der 30-Jährige sei in den meisten Fällen als sogenannter Keiler tätig gewesen, stellte die Strafkammer fest: Er habe Menschen mit altmodisch klingenden Vornamen wie Ingeborg, Gerda, Heinrich oder Oswald in Deutschland angerufen und sich als Enkel oder Verwandter in einer Notsituation ausgegeben. Erklärten sich die Senioren bereit, ihrem vermeintlichen Enkel zu helfen, schickte ein Mittäter vor Ort einen Abholer für das Geld los.

Der Prozess hatte vor einem Jahr begonnen. Erst im November hatte der Angeklagte ein fast vollständiges Geständnis abgelegt, wie eine Gerichtssprecherin sagte. Der 30-Jährige war im Juli 2016 in Ungarn festgenommen und nach Deutschland ausgeliefert worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Urteil kommende Woche
Der Angeklagte Marcel H. im Landgericht in Bochum hinter seinem Anwalt Michael Emde. Die Anklage hat die Höchststrafe für den 19-Jährigen gefordert.

Mit 19 hat Marcel H. ein Kind und einen Freund umgebracht. Im monatelangen Prozess um den Doppelmord von Herne tut er so, als ginge ihn das alles nichts an. Jetzt droht ihm die Höchststrafe.

mehr
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.