Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Lauterbach: Frauen in Politik weniger für Krieg anfällig
Nachrichten Panorama Lauterbach: Frauen in Politik weniger für Krieg anfällig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 04.05.2016
Anzeige
München

Heiner Lauterbach (63) würde gerne mehr Frauen in der Politik sehen. „Bei den Männern habe ich immer Angst, dass sie dieser Affinität zu den Kriegsspielzeugen unterliegen“, sagte der Filmschauspieler („Männer“, „Frauen“) der „Süddeutschen Zeitung“.

„Ich stelle mir Männer immer als große amerikanische Majore und Herrscher vor, die an den Knöpfen sitzen und nicht draufdrücken dürfen. Das macht die dann völlig wahnsinnig. Da sind die Frauen weniger anfällig“, meinte Lauterbach.

Der lange für seine Macho-Sprüche bekannte Schauspieler findet Gender-Theorien, die die Unterschiede zwischen den Geschlechtern mehr als soziale Konstruktion denn als biologische Gegebenheit beschreiben, furchtbar. „Ich finde es praktisch - das gilt für Beziehungen, Ehen und auch Freundschaften -, wenn jeder das tut, was er besser kann. Zusammen bildet man eine Einheit“, sagte Lauterbach.

Lauterbachs neuer Film „Frauen“, bei dem in erster Linie drei Männer über Frauen reden, kommt an diesem Donnerstag ins Kino.

dpa

Ein Werbespot mit dem israelischen Supermodel Bar Refaeli (30) darf wegen zu aufreizender Einblicke nicht im israelischen Fernsehen gezeigt werden.

03.05.2016

Deutschland steht im Fadenkreuz des islamistischen Terrors. Der Verfassungsschutz warnt davor, die Geheimdienste im Kampf gegen Attentäter zu stark zu fesseln. Das dürfte manchen nicht passen.

03.05.2016

Die Qualen einer zu Tode misshandelten Frau in Höxter waren womöglich kein Einzelfall: Die Ermittler prüfen konkrete Hinweise auf weitere Opfer. Ein weiteres Tötungsdelikt haben die Verdächtigen schon gestanden.

03.05.2016
Anzeige