Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Lehrer wegen Freiheitsberaubung vor Gericht
Nachrichten Panorama Lehrer wegen Freiheitsberaubung vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 04.08.2016
Anzeige
Neuss

Ein Realschullehrer soll seinen Schülern eine Strafarbeit aufgebrummt haben und steht nun wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung vor dem Neusser Amtsgericht. Zu Beginn des Prozesses bestritt der Pädagoge die Vorwürfe.

Er habe einem Jungen weder in den Bauch geboxt noch jemanden eingesperrt, gab er an. Weil es in der Klasse trotz Ermahnung zu laut gewesen sei, habe er den Unterricht in schriftlicher Form weitergeführt. Strafarbeit wollte er diese Maßnahme aber nicht nennen.

Laut Anklage hatte der 50-Jährige die Schüler nicht aus dem Raum lassen wollen, ehe sie die Strafarbeit erledigt hätten. Deshalb habe er sich mit seinem Stuhl in den Türrahmen gesetzt. Als ein Junge dennoch gehen wollte, soll er ihm so heftig gegen den Bauch gestoßen haben, dass der Schüler Schmerzen hatte. Schließlich rief ein Kind per Handy die Polizei.

Nach der Vernehmung mehrerer Zeugen unterbrach das Gericht die Verhandlung am Mittag. Der Junge, den der Lehrer laut Anklage in den Bauch gestoßen haben soll und der als Zeuge geladen war, war nicht erschienen. Der Prozess soll voraussichtlich am 24. August fortgesetzt werden.

dpa

Urlaub auf Balkonien ist in Warschau seit diesem Sommer selbst für Geranien passé. „Schick deine Blumen in die Ferien“, lautet der Slogan des neu eröffneten Pflanzenhotels in der polnischen Hauptstadt.

11.08.2016

Deutsche in Dänemark machen besonders gerne Ferien mit Hund. In der Gemeinde Holstebro in Jütland hatten im vergangenen Jahr rund 100 000 Urlauber ihren Vierbeiner dabei.

04.08.2016

Blusen und Hemden sind derzeit im Damen-Kleiderschrank schwer angesagt - und sie sind extrem flexibel einsetzbar.

11.08.2016
Anzeige