Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Lena Dunham entschuldigt sich bei Magazin
Nachrichten Panorama Lena Dunham entschuldigt sich bei Magazin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 03.03.2016
Anzeige
Los Angeles

Die Schauspielerin Lena Dunham (29) hat sich bei einem spanischen Magazin für den Vorwurf entschuldigt, ein Foto von ihr nachträglich geschönt zu haben.

„Ich habe eine lange und komplizierte Geschichte mit dem Thema Retuschieren“, schrieb Dunham am Dienstag (Ortszeit) auf Instagram. „Ich will in dieser wilden Welt leben, das Spiel mitmachen und meine Arbeit erledigen. Aber ich will auch ehrlich damit sein, wer ich bin und wofür ich stehe.“

Einen Tag zuvor hatte sich die Hauptdarstellerin der US-Serie „Girls“ beschwert, das Magazin „Tentaciones“ habe ein Foto von ihr auf dem Cover bearbeitet, was die Beilage der Zeitung „El País“ zurückwies.

Sie wisse selbst manchmal nicht, ob es ihr echter Körper sei, den sie auf Bildern sehe. „Ich bin mir sicher, so werden meine Oberschenkel nie aussehen. Aber ich weiß nicht, ob ich abgenommen hatte oder nicht“, schrieb die Amerikanerin zu dem Foto, dass das Magazin über eine Agentur bezogen hatte. Für sie zähle, dass ihr Körper funktioniere, nicht ob er kreidebleich und dünn sei.

dpa

Mehr zum Thema

Die Leinwand-Witzbolde Seth Rogen (33, „Bad Neighbors“ und Jonah Hill (32, „22 Jump Street“) sollen bald eine Kostprobe als sprechende Würstchen geben.

09.03.2016

Der neue „Batman“-Darsteller Ben Affleck (43) hat Besucher der Filmstudios Warner Bros. in Hollywood überrascht, wie ein Video im Internet zeigt.

03.03.2016

Für den vierten und letzten Teil der Science-Fiction-Reihe „Die Bestimmung“ ist ein neuer Regisseur gefunden worden.

09.03.2016

Die Schauspielerin Lena Dunham (29) hat sich bei einem spanischen Magazin für den Vorwurf entschuldigt, ein Foto von ihr nachträglich geschönt zu haben.

02.03.2016

Im Prozess wegen Landesverrats gegen einen ehemaligen BND-Mitarbeiter vor dem Münchner Oberlandesgericht beginnen heute die Plädoyers.

02.03.2016

Terroristenchef Osama bin Laden war vor seinem Tod anscheinend zunehmend um seine Sicherheit besorgt. So hinterließ er ein Testament - und fürchtete, dass ein Zahnarzt seiner Frau ein Spähgerät eingepflanzt haben könnte.

02.03.2016
Anzeige