Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Liv Tyler jettet mit Baby zum Drehen nach Australien
Nachrichten Panorama Liv Tyler jettet mit Baby zum Drehen nach Australien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 31.08.2016
Anzeige
Los Angeles

Rund sieben Wochen nach der Geburt ihres Babys zieht es US-Schauspielerin Liv Tyler („Herr der Ringe“) zurück an den Filmset - gemeinsam mit Tochter Lula Rose.

„Mama und Lula kehren zur Arbeit zurück“, schrieb die 39-Jährige am Montag auf Instagram unter ein Foto mit Kind und Drehbuch im Flugzeug. Das Töchterchen helfe ihr beim Auswendiglernen ihres Textes und arbeite hart daran, zu wachsen und zu schlafen, scherzte die stolze Mutter. „Australien, wir kommen!!!“

Tyler dreht in Australien die dritte und letzte Staffel der US-Mystery-Serie „The Leftovers“ (deutsch etwa: Die Verbliebenen). Die Schauspielerin ist bereits Mutter von zwei Söhnen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Schauspielerin Mina Tander, Tochter einer deutschen Mutter und eines afghanischen Vaters, fühlt sich vor allem als Europäerin.

29.08.2016

Drei Wochen lang schlug „Suicide Squad“ an den US-Kinokassen zu. Nun müssen die Superhelden einem Horror-Hit Platz machen. „Ben Hur“ dagegen stürzt in den Kinocharts weiter ab.

30.08.2016

Melancholische Augen und leise Komik: Der US-Schauspieler Gene Wilder ist im Alter von 83 Jahren gestorben. In den Trauerbekundungen vieler Kollegen zeigt sich die Bewunderung für Wilders Kunst.

31.08.2016

Exit vom „Biebxit“: Das Profil von Justin Bieber (22) auf der Foto-Plattform Instagram ist wieder öffentlich sichtbar.

30.08.2016

Der Papst und Facebook-Gründer Mark Zuckerberg haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam. Doch allein schon die Wohltätigkeit des 32-jährigen Milliardärs bietet Berührungspunkte.

30.08.2016

Gackernd läuft eine Gruppe Hühner über den Hof - aber nur für kurze Zeit, denn sie sind gemietet. Mit ihnen testen Neugierige, ob sie dauerhaft Hühner halten möchten oder Kindergartenkinder lernen, wo Eier herkommen. Tierschützer sehen das Konzept kritisch.

29.08.2016
Anzeige