Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Maren Gilzer ist frisch verliebt
Nachrichten Panorama Maren Gilzer ist frisch verliebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 07.06.2017
Maren Gilzer erfreut sich an der neuen Zweisamkeit. Quelle: Britta Pedersen
Berlin

Die frühere „Glücksrad“-Fee Maren Gilzer (57) ist wieder in festen Händen. Ihr neuer Partner heiße Harry, sie sei „verliebt“ und es fühle sich „ganz gut“ an, sagte Gilzer dem Magazin „Bunte“.

Verkuppelt wurden die beiden von ihren Hunden. Die hätten in einem Berliner Restaurant miteinander gespielt und so seien schließlich auch die Besitzer miteinander ins Gespräch gekommen. „'Wem gehört denn dieser Kleine hier?'“, habe Harry wissen wollen. „Mir“, habe Gilzer geantwortet.

Gilzer hatte sich 2014 von ihrem damaligen Ehemann Egon Freiheit scheiden lassen.

dpa

Mehr zum Thema

Am Ende hat es für Giovanni nicht ganz gereicht. Curvy-Model Angelina Kirsch zieht zusammen mit Gil Ofarim und Vanessa Mai ins Finale ein.

03.06.2017

„Einfach nur krank!“ - so kommentierte US-Präsident Donald Trump ein Schockfoto der US-Komikerin Kathy Griffin. Die entschuldigte sich, gab aber auch Kontra.

03.06.2017

Ein Foto auf Instagram hat die die Fans von „GZSZ“-Star Thomas Drechsel in Aufregung versetzt. Aber es scheint nicht ganz so schlimm zu sein.

04.06.2017

Mit ihrem kontroversen Handy-Video sorgte Verona Pooth für Schlagzeilen. Darin war die 49-Jährige nicht angeschnallt und mit Handy am Steuer zu sehen. Nun drohen dem Werbestar Konsequenzen: Die Düsseldorfer Polizei kündigte eine Anzeige an.

07.06.2017

Ein Ex-Freund von Mischa Barton hat versucht, intime Aufnahmen von der Schauspielerin für viel Geld zu verkaufen. Ein Gericht hat jetzt ein Urteil gesprochen.

07.06.2017
Panorama Konzerne erhoffen Rückzahlung - Karlsruhe urteilt über Atomsteuer

Etliche Klagen haben die Energiekonzerne für den Atom-Deal mit der Bundesregierung fallen lassen. Aber um knapp 6,3 Milliarden Euro gezahlter Steuern auf Brennelemente wird weiter gekämpft. Jetzt will das Bundesverfassungsgericht seine Entscheidung bekanntgeben.

07.06.2017