Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Medienberichte: Yoko Ono in Krankenhaus in New York
Nachrichten Panorama Medienberichte: Yoko Ono in Krankenhaus in New York
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 28.02.2016
Die japanische Künstlerin Yoko Ono wurde ins Krankenhaus gebracht. Quelle: Justin Lane
Anzeige
Washington

Sorge um Lennon-Witwe Yoko Ono: Die 83-Jährige ist Medienberichten zufolge am Freitagabend in ein New Yorker Krankenhaus gebracht worden. Ono habe an „schweren grippeähnlichen Symptomen“ gelitten, zitierte der Sender CNN Elliot Mintz, den Sprecher der japanischen Künstlerin.

Zuvor hatten US-amerikanische und britische Medien vom Verdacht auf einen Schlaganfall berichtet. Dies sei von ihrem Sprecher abgestritten worden, schrieb CNN. Onos Arzt habe ihr geraten, sich untersuchen zu lassen, wurde Mintz zitiert. Demnach sollte sie am Samstag wieder aus der Klinik entlassen werden.

Auch Sohn Sean Ono Lennon gab Entwarnung: „Hey Leute, das waren nur Mediengerüchte: Es war kein Schlaganfall, nur Dehydrierung/Erschöpfung. Es geht ihr gut. Danke für all die Genesungswünsche“, schrieb er auf Twitter.



dpa

In Kiel macht eine Horde Männer Jagd auf junge Mädchen. Als Haupttäter gelten zwei Afghanen. Die Vorfälle erinnern an die Kölner Silvesternacht. Doch es gibt auch deutliche Unterschiede.

27.02.2016

Die Berliner Polizei sucht mit einem amüsanten Fahndungsfoto nach einem U-Bahn-Chaoten. Auf dem Bild baumelt der mutmaßliche Täter lässig an der Haltestange und grinst dabei in die Überwachungskamera.

26.02.2016

Großeinsatz der Polizei in Kiel: Mehr als 20 Männer mit Migrationshintergrund haben im Kieler Einkaufszentrum Sophienhof drei junge Frauen belästigt und verfolgt. Die mutmaßlichen Täter wehrten sich gegen eine Festnahme und bedrohten die Polizisten.

26.02.2016
Anzeige