Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Melania Trump unterzog sich Tumor-OP
Nachrichten Panorama Melania Trump unterzog sich Tumor-OP
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 15.05.2018
Melania Trump. Quelle: AP
Washingon

Melania Trump hat eine Nierenoperation nach Angaben ihres Mannes gut überstanden. „Unserer großartigen First Lady geht es wirklich gut“, twitterte US-Präsident Donald Trump am Dienstag. „Wird das Krankenhaus in zwei oder drei Tagen verlassen. Danke für so viel Liebe und Unterstützung!“

Die 48-Jährige hatte sich am Montag zur Behandlung eines gutartigen Tumors an den Nieren in das Walter Reed National Military Medical Center in der Nähe von Washington begeben. Ihre persönliche Sprecherin Stephanie Grisham teilte mit, es habe keine Komplikationen gegeben und die First Lady werde wahrscheinlich den Rest der Woche im Krankenhaus bleiben. Trumps Tweet vom Dienstag zufolge schien die Genesung noch schneller als erwartet zu verlaufen.

Eingriff sollte Wachstum des Tumors stoppen

Das einstige Model aus der Slowakei ist Trumps dritte Ehefrau. Sie sind seit 13 Jahren verheiratet und haben einen gemeinsamen Sohn, den zwölfjährigen Barron.

Zwei Urologen, die mit Melania Trumps Krankenakte nicht vertraut waren, sagten gegenüber der Nachrichtenagentur AP, eine sogenannte Embolisation wie bei der First Lady werde häufiger bei Frauen mittleren Alters angewendet. In der Regel werde damit ein seltener und gutartiger Tumor namens Angiomyolipom behandelt. Ziel der Operation sei, die Blutzufuhr zu dem Geschwür künstlich zu stoppen und damit dessen Größe zu verringern.

Von AP/RND

Bei einem GSG9-Einsatz in Königsbrück hat der Täter gezielt auf die Beamten vor Ort geschossen. Er traf einen Polizisten am Arm und einen Einsatzhund. Das Tier wurde so schwer verletzt, dass es wahrscheinlich dienstunfähig bleibt.

15.05.2018

Seit Monaten bereiten Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle ihre Hochzeit vor. Und das ohne größere Pannen. Doch kurz vor dem großen Tag gibt es einen Eklat um Meghans Vater.

16.05.2018

Ralf Wohllebens Verteidiger halten im NSU-Prozess nicht einfach nur ein Plädoyer. Es ist auch ein Frontalangriff auf das Gericht. Die Anwälte warnen den Senat sogar vor dem „Richterstuhl des Ewigen“.

16.05.2018