Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Metallica-Schlagzeuger zum Ritter ernannt
Nachrichten Panorama Metallica-Schlagzeuger zum Ritter ernannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 14.06.2017
Der Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich ist nun Träger des Ritterkreuzes des Dannebrog-Ordens. Quelle: Jordan Strauss
Anzeige
San Francisco/Kopenhagen

Der aus Dänemark stammende Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich (53) ist nun Träger des Ritterkreuzes des Dannebrog-Ordens.

Der dänische Kronprinz Frederik ernannte den Musiker im Namen seiner Mutter, Königin Margrethe, in San Francisco zum Ritter, wie das Königshaus am späten Dienstagabend aus seiner Facebookseite mitteilte. Auf einem Foto, das das Königshaus veröffentlichte, sind Ulrich im Jackett und Frederik in Jeansjacke Arm in Arm zu sehen.

Der 1671 gegründete Orden wird für besondere Verdienste um Dänemark vergeben. Ulrich wurde für seine Verdienste um die Musik ausgezeichnet.

Metallica verkauften bereits weit mehr als 100 Millionen Alben. Ulrich gründete die Band gemeinsam mit dem Sänger James Hetfield 1981 in Los Angeles.

dpa

Mehr zum Thema

Wie Prinz Philip genau seinen Geburtstag gefeiert hat, wurde nicht bekannt. Zu überhören aber war sein Ehrentag nicht.

10.06.2017

Zuächst hat Jessica Chastain noch ihren Jury-Job in Cannes erledigt, dann trat die Schauspielerin vor den Altar. Dabei waren auch viele prominente Kollegen.

13.06.2017

Julia Stiles wird in nächster Zeit etwas kürzer treten müssen. Die Schauspielerin wird Mutter.

13.06.2017

Als Amazone „Wonder Woman“ macht Gal Gadot aus Israel ab Donnerstag im Kino mächtig Furore – aber in zwei Ländern ist der Film verboten.

14.06.2017

Bei einer Schießerei in Oer-Erkenschwick im Ruhrgebiet sind am Dienstagabend vier Menschen verletzt worden. Die Polizei fahndet weiterhin nach mehreren Beteiligten. Die Hintergründe waren auch am Mittwochmorgen noch unklar.

14.06.2017

Da hatte wohl einer genug: Nach mehrfach kritischen Äußerungen hat der amtierende US-Präsident offenbar den Autor Stephen King bei Twitter blockiert. Dieser bekommt jetzt kollegiale Hilfe.

14.06.2017
Anzeige