Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Monica Lierhaus ist stolz auf Reha-Erfolge
Nachrichten Panorama Monica Lierhaus ist stolz auf Reha-Erfolge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 29.11.2016
Monica Lierhaus gibt nicht auf. Quelle: Christian Charisius
Anzeige
München

Journalistin Monica Lierhaus zeigt sich stolz darauf, dass sie nach jahrelanger Reha nicht mehr auf fremde Hilfe angewiesen ist.

„Mir wurde ein Leben im Rollstuhl prognostiziert“ sagte die 46-Jährige dem Magazin „Focus Gesundheit“, „aber niederschmetternde Behauptungen sind für mich ein Ansporn, das Gegenteil zu beweisen.“ Bei einer Hirn-OP war es 2009 bei der Hamburgerin zu Komplikationen gekommen, sie musste ins künstliche Koma versetzt werden. Tätigkeiten wie Essen, Trinken, Sprechen und Gehen musste die TV-Moderatorin komplett neu lernen.

„Mit medizinischer Rehabilitation ist unglaublich viel möglich, das Gehirn kann neue Verbindungen aufbauen“, sagte Lierhaus. „Aber das alles dauert und kostet Zeit“. Oft habe sie ihre Fortschritte erst im Nachhinein erkannt. Über ihre Krankheitsgeschichte hat Lierhaus Anfang des Jahres das Buch „Immer noch ich“ veröffentlicht.

dpa

Mehr zum Thema

Vier Prominente sitzen bei Günther Jauch auf dem Ratestuhl. Am Ende gibt es zwar keinen Rekord, aber es hat sich auch niemand blamiert.

25.11.2016

Thomas Gottschalk scheint fest entschlossen, endgültig auf den Fernsehbildschirm zurückzukehren: Im nächsten Jahr wird er mit einer neuen Show bei Sat.1 zu sehen sein.

25.11.2016

Nach seinem Ausstieg aus „Wetten, dass..?“ 2011 gelang es Thomas Gottschalk nicht mehr, mit seinen Sendungen hohe Zuschauerquoten einzufahren. Beim Privatsender Sat.1 unternimmt der Moderator nun einen neuen Versuch: mit einer Talent-Show für Kinder.

25.11.2016
Panorama Brasilianisches Fußballteam an Bord - 71 Tote bei Flugzeugabsturz in Kolumbien

In Kolumbien ist ein Flugzeug mit mehr als 80 Passagieren abgestürzt. An Bord waren Profis des brasilianischen Fußballteams Chapecoense – sie waren auf dem Weg zum Endspiel der südamerikanischen Copa Sudamericana. 71 Menschen kommen ums Leben.

29.11.2016

Ein zehn Monate altes Baby ist alleine Zug gefahren – unfreiwillig: Die Mutter war bereits ausgestiegen, als sich die Türen schlossen, und der Regionalexpress abfuhr. Daraufhin wurden drei junge Männer spontan zu Babysittern.

28.11.2016

Die Geschichte von der Irrfahrt einer Pistenraupe ins schleswig-holsteinische Flachland war zu schön, um wahr zu sein. Nun ist klar: Es handelt sich nicht um ein Versehen, sondern um einen PR-Gag des Tourismusverbandes Seefeld in Tirol – und deswegen haben die Verantwortlichen jetzt ein schlechtes Gewissen.

28.11.2016
Anzeige