Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Nach Missbrauch von Mädchen: Teenager setzen sich ab
Nachrichten Panorama Nach Missbrauch von Mädchen: Teenager setzen sich ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 14.06.2018
Parkbad in Velbert: Auf dem Weg nach Hause nach einem Freibadbesuch sollen mehrere Jungen eine 13-Jährige missbraucht haben. Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Velbert

Nach dem mutmaßlichen schweren Missbrauch einer 13-Jährigen in Velbert nahe Wuppertal haben sich zwei der Tatverdächtigen mitsamt ihren Familien abgesetzt.

Die Ermittler halten es für möglich, dass die beiden Jugendlichen sich mit ihren Eltern ins Ausland abgesetzt haben, wie ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Donnerstag sagte. Sie stammen wie die bereits in U-Haft sitzenden weiteren sechs Tatverdächtigen aus Bulgarien. „Wir haben auch bei den Vermietern nachgefragt. Die Wohnungen sind leer“, sagte der Staatsanwalt.

Im April sollen sich acht Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren an einem 13-jährigen Mädchen vergangen haben. Sie sollen ihr Opfer zuvor in einem Freibad belästigt und es auf dem Heimweg in ein Waldstück gezerrt und dort missbraucht haben.

Sechs der Jugendlichen konnten festgenommen werden, nach den zwei weiteren werde gefahndet.

dpa

Mehr zum Thema

Mitten am Tag in einem öffentlichen Park. Ein 15-jähriges Mädchen wird Opfer einer brutalen Messerattacke. Die Polizei vernimmt einen jungen Mann, der sich gestellt hat. Ob er der Täter ist, bleibt zunächst unklar.

12.06.2018

Ein Mädchen wird niedergestochen - mitten am Tag, in einem Park am Niederrhein. Nach dem tödlichen Messerangriff führen erste Zeugenaussagen die Ermittler auf eine falsche Spur. Dann stellt sich ein Jugendlicher der Polizei.

13.06.2018

Mit Ganzkörper-Schutzanzügen untersuchten Spezialkräfte eine Wohnung in Köln. Jetzt ist klar: Die Sicherheitsvorkehrungen waren berechtigt. Dort war hochgiftiges Rizin. Ein Rätsel bleibt: Was hatte der Wohnungsinhaber damit vor?

14.06.2018

Hochgiftiges Rizin ist in der Kölner Wohnung eines Tunesiers gefunden worden. Sief Allah H. plante offenbar den Bau einer Bombe. Das bestätigten jetzt auch die Ermittler. Jetzt sollen Teile des potenziell biologischen Kampfstoffes verschwunden sein.

14.06.2018

Drei Tage nach der Bluttat in einem Stadtpark in Viersen, haben Ermittler gestern erste Ergebnisse präsentiert: Ein 17-Jähriger steht unter dem Verdacht, das 15-jährige Mädchen erstochen zu haben. Dabei soll es sich um den Ex-Freund des Opfers handeln.

14.06.2018

Für zwei Kollegen von Alexander Gerst steht ein mehrstündiger Außeneinsatz an. Der deutsche Astronaut unterstützt die Amerikaner Drew Feustel und Ricky Arnold bei den Vorbereitungen. Sehen Sie den Weltraumspaziergang im Livestream.

14.06.2018
Anzeige