Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Pakistans Popsternchen Qandeel Baloch ermordet
Nachrichten Panorama Pakistans Popsternchen Qandeel Baloch ermordet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 17.07.2016
Anzeige

Islamabad (dpa) – Pakistans einziges Popsternchen, Qandeel Baloch (Mitte 20), ist möglicherweise von ihrem eigenen Bruder ermordet worden.

Die junge Frau, die wegen ihrer provokanten Auftritte auch „Pakistans Kim Kardashian“ genannt wurde, sei am Samstag erwürgt aufgefunden worden, sagte ein Polizeibeamter der pakistanischen Stadt Multan. Die Polizei, aber auch die Eltern verdächtigten den Bruder, der in der Nacht aus dem Haus verschwunden sei.

Baloch, die sich selbst Sängerin, Schauspielerin und Model nannte, hatte viele Aspekte ihres Privatlebens freizügig vermarktet. Im muslimisch-konservativen Pakistan hat sie polarisiert - und inspiriert. Einige ihrer Videos wurden millionenfach angeschaut. Sie zeigte sich unter anderem im Schwimmbad oder Fitnessstudio. Nach westlichen Standards waren es zurückhaltende Bilder.

Im Juni hatte Qandeel Baloch zuletzt empört und amüsiert, als sie Selfies von sich und einem religiösen Führer, Mufti Qavi, zeigte und behauptete, gemeinsam hätten sie während des Fastenmonats Ramadan Zigaretten geraucht und getrunken.

Ihre Familie, aber auch konservative Pakistaner, hatten ihr gedroht und ein Ende des „ehrlosen Benehmens“ gefordert. Vor einigen Wochen hatte Baloch um Polizeischutz gebeten, aber keinen bekommen.

In Pakistan sind in 2015 mehr als 1000 Frauen für angeblich ehrenrühriges Benehmen getötet worden.

Mehr zum Thema

Tote Schwarze, tote Polizisten, Schlagzeilen vom „Bürgerkrieg“. Wie reagiert das Land auf die jüngsten Taten - sind sie ein Brandsatz oder Wendepunkt? Nach einem rohen Wahlkampf ohne Aussicht auf echten Wandel sehen viele die USA in einem kritischen Zustand.

19.07.2016

Träger wartet seit Monaten auf Geld / Der Landkreis Nordwestmecklenburg weist Vorwürfe wegen fehlender Planung zurück

13.07.2016

Außenminister unterstützt die Erhaltung des Fachs mit Geld und lobt die Greifswalder Wissenschaftler

14.07.2016

Der kanadische Sänger Rufus Wainwright (42) hatte es nach seinem Coming-out schwer mit seinen Eltern. „Mein Vater wollte nie darüber reden.

17.07.2016

Die ehemalige No-Angels-Sängerin Sandy Mölling (35) hat ihre Liebe für die Schauspielerei entdeckt.

17.07.2016

Essens-Fotos schwirren millionenfach durch die Sozialen Netzwerke. Trendforscher sprechen von einem Zeitgeistphänomen und laut einer US-Studie schmeckt fotografiertes Essen sogar besser. Doch die Verbreitung mancher Bilder kann zu rechtlichen Problemen führen.

16.07.2016
Anzeige