Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Nachrichten Panorama Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 26.02.2017
Twitter macht Patrick Stewart glücklich. Quelle: Gregor Fischer
Berlin

Der britische Schauspieler Patrick Stewart („Logan“) ist mit 76 Jahren begeisterter Twitter-Nutzer. „Ich stecke bis zum Hals in den sozialen Netzwerken. Twitter macht mich glücklich“, sagte er der „Welt am Sonntag“.

„Noch glücklicher wäre ich, würde Twitter den Account von Donald Trump sperren. Denn das würde bedeuten, dass dieser Alptraum vorbei ist.“

Stewart hat in seinen Tweets regelmäßig die Politik des neuen US-Präsidenten kommentiert, ebenso den Brexit: „In dieser Weltlage ist Twitter das beste Mittel, meine Gedanken auszudrücken.“

dpa

Mehr zum Thema

George Clooney und seine Frau Amal werden Eltern von Zwillingen. Jetzt hat sich der Schauspieler erstmals zu diesem freudigen Ereignis öffentlich geäußert.

21.02.2017

George Clooney und seine Frau Amal erwarten Zwillinge. Im Interview mit einem französischen Magazin räumt der Hollywood-Star jetzt mit Gerüchten über das angebliche Geschlecht der beiden Kinder auf.

23.02.2017

Der Oscar-Countdown läuft: Wie bereitet man sich auf den roten Teppich vor? Warum sollen die Oscar-Anwärter „flüssigen Strudel“ trinken und was kommt eigentlich bei den Oscars auf die Teller? Eine der traditionellen Vorab-Partys wurde abgesagt - stattdessen ist Protest angesagt.

24.02.2017

Tausende Menschen bestaunen das Karnevalstreiben in New Orleans, als plötzlich ein Geländewagen in eine Gruppe von Zuschauern rast. Mindestens 28 Menschen werden verletzt. Gegen den Fahrer wird wegen Trunkenheit am Steuer ermittelt.

26.02.2017

Roland Emmerichs Fortsetzung von „Independence Day“ hatte eine fünffache „Razzie“-Chance. Aber der Kelch ist an dem deutschen Regisseur vorübergegangen.

25.02.2017

In Baden-Württemberg ist ein Mann mit einem Auto in eine Gruppe Fußgänger gefahren – ein 73-jähriger starb. Der Fahrer flüchtete mit einem Messer bewaffnet – er wurde von der Polizei niedergeschossen. Sein Motiv ist bisher unklar.

26.02.2017