Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Polizei ermittelt mutmaßlichen Todesschützen im Rockermilieu
Nachrichten Panorama Polizei ermittelt mutmaßlichen Todesschützen im Rockermilieu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 27.06.2016
Anzeige
Leipzig

Nach Schüssen im Leipziger Rockermilieu mit einem Toten und drei Verletzten hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Nach ersten Erkenntnissen schoss ein Mitglied der Rockergruppe Hells Angels am Samstag auf Angehörige der verfeindeten United Tribunes, wie die Polizei mitteilte.

Der 30-Jährige sollte noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden. Ursprünglich war die Polizei davon ausgegangen, dass sich die Mitglieder der Gruppen bei einer Auseinandersetzung wechselseitig beschossen hatten. Nach neuesten Ermittlungen kamen die Schüsse jedoch nur aus den Reihen der Hells Angels, teilte die Polizei mit. Ob der 30-Jährige als einziger geschossen habe, werde noch ermittelt, hieß es. Die Ursache für die Auseinandersetzung, war zunächst unklar.

Die 14 Festgenommenen aus den Reihen der Hells Angels würden keine Angaben machen, sagte ein Polizeisprecher. Beamten suchten auch am Sonntag am Tatort weiter nach Spuren. Die Identität des Toten werde weiter geprüft, hieß es. Noch sei nicht zweifelsfrei geklärt, um wen es sich handelt.

Experten beobachten derzeit Bewegungen in der Rockerszene. Demnach drängt die „rockerähnliche Gruppierung“ United Tribunes aus Süddeutschland in andere Länder - auch nach Sachsen. Sie bezeichnet sich selbst als eine Vereinigung aus Bodybuildern, Kampfsportlern und Türstehern. In der Vergangenheit hatte vor allem der Rockerclub Gremium MC Sachsen für Probleme gesorgt. Das Bundesinnenministerium 2013 hatte die Clubs nach ausufernden Machtkämpfen aufgelöst.

dpa

Mehr zum Thema

Der Ex-Krankenpfleger Niels H. aus Delmenhorst ist für eine der schlimmsten Mordserien in Deutschland verantwortlich. Nach aktuellem Ermittlungsstand beging er zwischen 2002 und 2005 Dutzende Tötungen.

28.06.2016

Großeinsatz im hessischen Viernheim: Ein Mann dringt mit einem Gewehr in einen Kinokomplex ein und nimmt Geiseln. Die Polizei rückt an und erschießt den Täter. Bislang deutet nichts auf einen islamistischen Hintergrund hin. Aber viele Fragen sind noch offen.

23.06.2016

Bei einer Geiselnahme in einem Kino im südhessischen Viernheim hat die Polizei den Täter erschossen. Die befreiten Geiseln und andere Menschen wurden am Nachmittag in dem Komplex nicht verletzt.

23.06.2016

Beim „Hurricane“ war es zum Glück nur Regen - doch der wirbelte das Programm des Festivals in Scheeßel ordentlich durcheinander. Das Zwillingsfestival im Süden wurde nach einem heftigen Unwetter gleich ganz abgesagt.

26.06.2016

Wieder ein Überfall auf einen Geldtransporter, wieder drei Täter und wieder sind sie schwer bewaffnet: Geht der Überfall auf das Konto von drei mutmaßlichen Ex-RAF-Terroristen?

27.06.2016

US-Rapper und Produzent Kanye West (39) betrachtet sein Leben mit seiner Frau Kim Kardashian (35) als eigenständiges Kunstwerk.

27.06.2016
Anzeige