Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Polizei prüft interne Hinweise auf Messerstecher vom Alexanderplatz

Berlin Polizei prüft interne Hinweise auf Messerstecher vom Alexanderplatz

Der flüchtige Mann, der gestern einen 30-Jährigen auf dem Berliner Alexanderplatz erstochen hat, könnte der Polizei bereits bekannt sein.

Berlin. Der flüchtige Mann, der gestern einen 30-Jährigen auf dem Berliner Alexanderplatz erstochen hat, könnte der Polizei bereits bekannt sein. Ein Indiz sei sein auffälliges Aussehen, sagte ein Polizeisprecher. Das werde intern geprüft. Der Tatverdächtige soll einen Nasenring und drei Kugel-Piercings in der Unterlippe tragen. Außerdem werden weiter Zeugen intensiv befragt. Nach ersten Erkenntnissen war das Opfer zusammen mit einem anderen Mann und zwei Frauen unterwegs und vom späteren Täter ohne erkennbaren Grund angegriffen worden. Ob es zuvor Streit gab, ist noch unklar.



dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.