Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Prozess gegen 95-jährigen KZ-Sanitäter von Auschwitz vertagt
Nachrichten Panorama Prozess gegen 95-jährigen KZ-Sanitäter von Auschwitz vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 29.02.2016
Im Landgericht Neubrandenburg fanden strenge Einlasskontrollen statt. Quelle: Bernd Wüstneck
Anzeige
Neubrandenburg

Der Prozess gegen einen ehemaligen SS-Sanitäter aus dem KZ Auschwitz vor dem Landgericht Neubrandenburg ist gleich zum Auftakt vertagt worden. Der 95-jährige Angeklagte sei krank, teilte das Gericht mit.

Er habe unter anderem hohen Blutdruck und Selbstmordgedanken. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Rentner aus einem Dorf bei Neubrandenburg Beihilfe zum Mord in mindestens 3681 Fällen vor.

Der Ex-SS-Mann soll ab Mitte August 1944 einen Monat in Auschwitz-Birkenau stationiert gewesen sein. In der Zeit seien dort 14 Deportationszüge mit Häftlingen angekommen. Von diesen seien mindestens 3681 Menschen umgebracht worden. Die Verteidigung bestreitet eine Schuld ihres Mandanten.



dpa

Die Anonymität des Internets schützt die Meinungsfreiheit - aber auch Kriminelle ziehen sich in abgeschiedene Winkel des Netzes zurück. Bei einer Razzia der Polizei sind jetzt etliche mutmaßliche Kriminelle aufgeflogen, die sich im „Darknet“ bewegten.

01.03.2016

Der Terror im Krisenstaat Somalia nimmt kein Ende. Wieder schlägt die die Al-Shabaab-Miliz zu. Die Regierung will nun hart gegen die Islamisten durchgreifen.

01.03.2016

Der deutsche Hollywood-Schauspieler Udo Kier (71) bewahrt seine Filmpreise nach eigenen Angaben im Badezimmer auf.

29.02.2016
Anzeige