Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Rauchvergiftung - größte Gefahr bei Bränden
Nachrichten Panorama Rauchvergiftung - größte Gefahr bei Bränden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 14.06.2017
Dichter Rauch am Grenfell Tower: Die bei weitem häufigste Todesursache bei Bränden ist eine Vergiftung durch Rauchgas. Quelle: Matt Dunham
Anzeige
Berlin

Die bei weitem häufigste Todesursache bei Bränden ist eine Vergiftung durch Rauchgas. Beteiligt ist vor allem Kohlenmonoxid, das bei Feuer mit geringer Luftzufuhr entsteht.

Das Gas binde sich 300- bis 400-mal stärker als Sauerstoff an den Blutfarbstoff und führe so zum Ersticken, sagt Bundesfeuerwehrarzt Klaus Friedrich. Zur Rauchvergiftung kann auch Blausäure beitragen, die bei der Verbrennung bestimmter Kunststoffe entsteht.

Die meisten der Brandopfer sterben nachts im Schlaf. Die Menschen werden durch das geruchslose Kohlenmonoxid bewusstlos, bevor sie fliehen können. Daher seien Brandmelder im Zimmer so wichtig, sagt Friedrich. Bei wachen Opfern treten rasch leichte Sehstörungen, Kopfschmerzen und Herzklopfen auf. Das Bewusstsein trübt sich. Nach fünf bis acht Minuten bricht der Kreislauf zusammen. Später kann es zu Verhaltensänderungen und Gedächtnisstörungen kommen.

Ein Mensch mit Kohlenmonoxidvergiftung muss laut Friedrich an die frische Luft gebracht und möglichst rasch vom Rettungsdienst mit Sauerstoff behandelt und gegebenenfalls künstlich beatmet werden. Noch schneller könne ihm in einer Druckkammer geholfen werden, von denen es in Deutschland aber zu wenige gebe, kritisiert der Arzt.

dpa

Mehr zum Thema
Panorama Gäube nicht einstürzgefährdet - Zwölf Tote bei Feuerdrama in Londoner Hochhaus

Das Feuer ist gewaltig, die Folgen sind dramatisch: Im Herzen von London brennt ein Hochhaus, lichterloh, den ganzen Tag. Zwölf Menschen sterben in den Flammen. Immer noch werden Bewohner vermisst.

14.06.2017

Bei dem Brand eines Hochhauses im Zentrum Londons sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die Feuerwehr in London mit, ohne eine genaue Zahl zu nennen.

14.06.2017

Flammen schlagen aus dem Hochhaus im Herzen Londons. Menschen bangen um ihr Leben und das ihrer Familien. Immer noch sind viele Fragen offen.

15.06.2017

Mal ist es Brandstiftung, mal menschliches Versagen - wenn Hochhäuser plötzlich in Flammen stehen, gibt es mitunter keine Rettung mehr. Eine Auswahl: KARLSRUHE, 2017: 2 Tote.

14.06.2017

London kommt nicht zur Ruhe. Nach dem Terror erschüttert ein katastrophaler Hochhausbrand die Briten. Viele Menschen im Grenfell Tower waren wie in einem Käfig von Flammen umringt.

14.06.2017

Ein Hollywoodstar ohne ein perfektes Lächeln? Undenkbar! Doch Demi Moore hat jetzt gebeichtet, dass bei ihr nicht alles echt ist. Durch Stress, bekannte die Schauspielerin, habe sie im Abstand von einem Jahr zwei Schneidezähne verloren.

14.06.2017
Anzeige