Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Robert De Niro feuert weiter gegen Trump
Nachrichten Panorama Robert De Niro feuert weiter gegen Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 12.06.2018
Robert De Niro voller Wut bei den Tony Awards. Quelle: Michael Zorn/invision/ap
Anzeige
Toronto

Einen Tag nach seiner Schimpftirade bei den Tony Awards hat Hollywood-Star Robert De Niro (74) gegen Donald Trump nachgelegt.

„Ich will mich für das idiotische Verhalten meines Präsidenten entschuldigen“, sagte der US-Schauspieler am Montag (Ortszeit) bei einer Veranstaltung in Toronto. „Das ist eine Schande.“

Am Wochenende hatte Trump per Twitter sein Ja zur Abschlusserklärung des G7-Gipfels in Kanada zurückgezogen und begründete dies mit Äußerungen des kanadischen Premiers Justin Trudeau zu US-Strafzöllen. Trump nannte den Kanadier „unehrlich“ und „schwach“. „Ich entschuldige mich bei Justin Trudeau und den anderen G7-Leuten. Es ist widerlich“, sagte De Niro weiter.

Am Vortag hatte der zweifache Oscar-Gewinner Trump bei den Theaterpreisen in New York auf offener Bühne beleidigt. „Ich will nur eins sagen: Fuck Trump! Es kann nicht mehr heißen: Weg mit Trump! Es heißt Fuck Trump!“ De Niro hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach deutlich gegen den US-Präsidenten Stellung bezogen.

dpa

Mehr zum Thema

Aus dem Knast zum gefragten Model: Das Leben von Amerikas einst „schönstem Verbrecher“ ist reich an Überraschungen. Jetzt ist Jeremy Meeks Vater geworden, die Mutter ist eine Miliardärstochter.

08.06.2018

Quentin Tarantinos neuer Film dreht sich um das Jahr 1969 und die Morde der Manson Family. Die Besetzung ist bereits hochkarätig, jetzt stößt ein weiterer Star zum Ensemble.

08.06.2018

Alljährlich zeichnet das American Film Institute Personen aus, die die amerikanische Filmkunst bereichert haben. In diesem Jahr wurde George Clooney geehrt.

09.06.2018

Eine 15-Jährige ist am Montag im nordrhein-westfälischen Viersen erstochen worden. Ein Türke, den die Polizei am Montagabend festgenommen hatte, ist wieder auf freiem Fuß.

12.06.2018

Von der Anklägerin zur Angeklagten: Schauspielerin McGowan, die die Weinstein-Affäre ins Rollen brachte, muss sich wegen Drogenbesitzes verantworten.

12.06.2018

Die EU-Kommission verschenkt Interrail-Tickets an 18-Jährige EU-Bürger. In einer ersten Runde werden jetzt 15.000 kostenlose Fahrscheine vergeben. Ab zwölf Uhr können sich Interessierte bewerben.

12.06.2018
Anzeige