Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Rowan Atkinson findet Filmemachen „ungeheuer stressig“
Nachrichten Panorama Rowan Atkinson findet Filmemachen „ungeheuer stressig“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 09.10.2018
Rowan Atkinson schlüpft wieder in die Rolle des Johnny English. Quelle: Axel Heimken

München(dpa) - Der britische Komiker Rowan Atkinson (63) hat bei den Dreharbeiten zu seinen Filmen wenig Spaß.

„Ich hasse das Filmemachen! Ich hasse es, vor der Kamera zu stehen. Ich finde es ungeheuer stressig“, sagte der „Mr. Bean“-Star dem „Playboy“. Ihm gefalle es besser, Filme zu entwickeln und später zu schneiden. 

Der 63-Jährige ist ab dem 18. Oktober in der Spionage-Komödie „Johnny English - Man lebt nur drei Mal“ im Kino sehen. Er selbst vermeidet es aber, sich seine eigenen Filme anzuschauen. „Ich bin generell kein Fan meiner eigenen Arbeit“, sagte der Brite kürzlich der Deutschen Presse-Agentur

Ein Paar soll in Mexiko mehr als 20 Frauen getötet haben. Die Ermittler nahmen sie fest, als sie Leichenteile in einem Kinderwagen transportierten.

09.10.2018

Die offizielle Fahndungsliste des Bundeskriminalamts (BKA) im Internet umfasst derzeit rund 50 Fälle. Der älteste in dieser Reihe ist der Sexualmord an der zehnjährigen Adelina aus Bremen im Jahr 2001.

09.10.2018

Für Ordnung und Sicherheit sorgen am Lübecker Flughafen nicht nur die Menschen. Auch ein Hund läuft hier seine Runden. Der fünfjährige Magyar Vizsla “Teddy“ vergrämt das Wild auf dem Airport.

09.10.2018