Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Sarandon und Lange spielen Hollywood-Diven
Nachrichten Panorama Sarandon und Lange spielen Hollywood-Diven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 07.05.2016
Anzeige
Los Angeles

Die Oscar-Preisträgerinnen Jessica Lange (67) und Susan Sarandon (69) schlüpfen in die Rollen der Hollywood-Diven Joan Crawford und Bette Davis. Die erste Staffel der Serie „Feud“ von Regisseur Ryan Murphy soll nach einem Bericht der „New York Times“ von der langjährigen Rivalität der beiden Schauspielgrößen handeln.

Die Serie soll 2017 ins amerikanische Fernsehen kommen. Die Leinwandlegenden Crawford und Davis haben 1962 zusammen in den Film „Was geschah wirklich mit Baby Jane?“ gespielt. Die spektakuläre Dauerfehde der beiden ging in die Filmgeschichte ein. „Joan hat mit jedem männlichen Metro-Goldwyn-Mayer-Star geschlafen - außer mit Lassie“, ätzte Davis einmal. Und nach Crawfords Tod 1977 sagte sie: „Man soll niemals schlechte Dinge über Tote sagen, sondern nur gute Dinge. Joan Crawford ist tot. Gut.“ Davis starb 1989.

dpa

Mehr zum Thema

Moderator Jan Böhmermann (35) wagt sich nach seiner Schaffenspause langsam wieder aus der Deckung. Seit dem Wochenende twittert der Satiriker wieder, auch bei Facebook ist er aktiver geworden.

03.05.2016

Jan Böhmermann war mehrere Wochen abgetaucht. Nun äußert er sich erstmals zum Wirbel um sein Gedicht „Schmähkritik“ ausführlich in einem Interview. Und auch zum Verhalten der Bundeskanzlerin.

04.05.2016

Einige Wochen war Jan Böhmermann abgetaucht. Jetzt kritisiert er in einem Interview die Bundeskanzlerin. Über Erdogan äußert er sich auch nicht gerade respektvoll, würde aber mal mit ihm Tee trinken. Schon wieder macht er von sich reden.

05.05.2016

US-Schauspieler Alden Ehrenreich (26) soll Medienberichten zufolge den jungen Han Solo in einem „Star Wars“-Ableger spielen.

07.05.2016

Die Oscar-Preisträger George Clooney (55) und Julia Roberts (48) haben mit ihren Qualitäten als Sänger einen Internethit geschaffen.

07.05.2016

Nachdem er sich über einen autistischen Flughafenmitarbeiter lustiggemacht hat, hat US-Rapper 50 Cent nach eigenen Angaben 100 000 Dollar an eine Wohltätigkeitsorganisation ...

07.05.2016
Anzeige