Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Schauspielerin Schüte jobbt auf Sylt als Modeverkäuferin
Nachrichten Panorama Schauspielerin Schüte jobbt auf Sylt als Modeverkäuferin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 15.04.2016
Hamburg

Wegen mangelnder Rollenangebote jobbt Anja Schüte (51) manchmal als Mode-Verkäuferin auf Sylt. „Leider ist es so, dass ich weniger zu tun habe, als mir lieb ist“, sagte die Schauspielerin („Die Wicherts von nebenan“, „Der Trotzkopf“) dem Magazin „Stern“.

Sie sei da unter den Kollegen ihrer Generation nicht allein: „Es betrifft besonders uns Frauen über 50.“ Ihr Lebensgefährte hat ein Hotel auf Sylt. „Dort arbeite ich zwischendurch in Modegeschäften. Das macht mir Spaß. Und nein, es ist mir überhaupt nicht peinlich, falls das Ihre nächste Frage sein sollte. Ich muss schließlich meine Brötchen bezahlen und möchte unter Menschen sein.“

Im vergangenen Jahr war Schüte in der Sat.1-Show „Promi Big Brother“ dabei: „Geschadet hat es mir nicht.“ Über ihren Ex-Mann Schlagerstar Roland Kaiser sagt sie: „Er gehört zu meinem Leben, wir haben ein gemeinsames Kind, das uns lebenslänglich miteinander verbindet.“

dpa

Mehr zum Thema

Das Auswärtige Amt hat wegen des umstrittenen Schmähgedichts über Staatspräsident Erdogan eine Verbalnote erhalten, in der die Verfolgung gefordert wird.

18.04.2016

Die Türkei will strafrechtliche Konsequenzen für Jan Böhmermann nach dessen umstrittenem Erdogan-Gedicht. Der Präsident selbst hat Strafantrag gestellt. Nun muss die Bundesregierung reagieren. Die Diskussion um Satirefreiheit verstärkt sich.

12.04.2016

Die türkische Regierung verlangt strafrechtliche Konsequenzen für Jan Böhmermann. Die Bundesregierung muss sich dazu noch äußern. Der Satiriker steht inzwischen unter Polizeischutz. Die Diskussion über Meinungs- und Pressefreiheit nimmt an Fahrt auf.

13.04.2016

Kreidetafeln, Vintage-Möbel und Burger: Es gibt zurzeit einen Einheitslook in Cafés. Warum eigentlich?

21.04.2016

Eine Flohmarkt-Party mit Secondhand-Kleidung zum Kilopreis: Mit diesem Konzept hat die Mainzer Start-up-Firma Darpdecade am vergangenen Wochenende in Offenbach regen Anklang gefunden.

21.04.2016

Aus dem Wiener Stadtbild sind Würstelstände nicht wegzudenken. Künftig sollen auch Muslime ohne Bedenken in die Fleischwaren beißen können.

21.04.2016