Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Stephen King streikt wegen Trump-Sieg
Nachrichten Panorama Stephen King streikt wegen Trump-Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 14.11.2016
Anzeige
Berlin

Horror-Autor Stephen King (69) ist wegen des Wahlsiegs von Donald Trump in den Social-Media-Streik getreten und scheint es ernst zu meinen.

In sozialen Netzwerken werde er sich in absehbarer Zeit nicht mehr äußern, hatte der sonst sehr mitteilsame US-Schriftsteller („Es“) in der Wahlnacht auf Twitter und Facebook geschrieben: „Auf absehbare Zeit keine Buchempfehlungen mehr, keine Politik, keine amüsanten Hundebilder. Ich fahre herunter.“ King hatte im Wahlkampf deutlich gegen den Präsidentschaftsbewerber Trump Stellung bezogen. Am Sonntag herrschte weiterhin Schweigen bei seinen Web-Auftritten.

Seine zunächst letzte Botschaft vom Mittwoch auf Twitter: „Bevor ich für eine Weile abtauche noch eine Sache: Ein in Antiquitätenläden weit verbreitetes Schild besagt: 'Wenn Du etwas kaputt gemacht hast, gehört es Dir.'“ Bei Fans erntete er überwiegend Verständnis: „Deine Alpträume haben mich auf diese Tage vorbereitet. Danke dafür.“

dpa

Mehr zum Thema

Nach dem Wahlsieg Trumps in den USA herrscht Unbehagen bei vielen Muslimen im Land. Der zukünftige Präsident hat sich wiederholt sehr kritisch über sie geäußert. Was kommt nun auf die Muslime zu?

13.11.2016

Der gewählte US-Präsident Donald Trump will bis zu drei Millionen Menschen ohne gültige Dokumente ausweisen.

13.11.2016

Der designierte US-Präsident Donald Trump wird aus Sicht eines Beraters auf die bei der Wahl unterlegenen Demokraten zugehen.

13.11.2016

Ihr Schicksal schockierte ganz Deutschland. Zwei Jahre ist der Tod von Tugce Albayrak nun her. Sanel M. verbüßt seitdem seine Strafe im Gefängnis und wehrt sich weiter gegen die Abschiebung nach Serbien.

13.11.2016

Nach dem Bundesrat will nun auch das Bundesverkehrsministerium härter gegen illegale Autorennen vorgehen.

14.11.2016

Hand aufs Herz! Würden Sie Ihrem Freund sagen, dass er hässlich und dumm ist? Trauen Sie sich, eine alte Bettgeschichte mit dem aktuellen Partner des Kumpels/der Kumpeline zu gestehen? Eine YouGov-Umfrage kommt zu erstaunlichen Ergebnissen.

13.11.2016
Anzeige