Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Streit in S-Bahn: Männer bewerfen sich mit Pizza und Nudeln
Nachrichten Panorama Streit in S-Bahn: Männer bewerfen sich mit Pizza und Nudeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 08.10.2018
Pizza: Wird normalerweise vom Teller gegessen, manchmal aber auch im Streit als Wurfgeschoss genutzt – so passiert in einer S-Bahn bei Essen. Quelle: Angelika Warmuth/dpa (Symbolbild)
Essen

Zwei Streithähne haben sich in einer S-Bahn bei Essen gegenseitig mit Pizza und Nudeln beworfen. Ein 40-jähriger Dortmunder und ein 35 Jahre alter Mann aus Essen waren nach Polizeiangaben vom Montag in Streit geraten. Der Mann aus Essen soll sich am frühen Sonntagmorgen so in seinem Sitz gestreckt haben, dass sich der hinter ihm sitzende Dortmunder gestört fühlte, sagte ein Polizeisprecher.

Der Streit der Männer eskalierte: Zunächst soll der 40-Jährige den Jüngeren mit einem Stück der Pizza beworfen haben, die er dabei hatte. Dieser revanchierte sich den Angaben zufolge prompt und schmiss seine Nudeln auf den Dortmunder.

Keine Verletzten, nur Pizza- und Nudelreste in der S-Bahn

Verletzt wurde niemand, nur die Kleidung der Streitenden und der Waggon wurden verschmutzt. Da sich die beiden Männer nach Eintreffen der Polizei am Essener Hauptbahnhof gegenseitig belasteten, wird gegen sie wegen Körperverletzung ermittelt. Zusätzlich mussten sie eine Strafe von jeweils 25 Euro zahlen.

Von RND/dpa

Weil die AfD für ihre Parteienwerbung offenbar regelmäßig urheberrechtlich geschütztes Material der öffentlich-rechtlichen Sender nutzte, prüfen ARD und ZDF nun, ob sie rechtliche Schritte gegen die Partei einleiten können.

08.10.2018

Die Tat sorgte im vergangenen April bundesweit für Entsetzen: Insgesamt acht Jugendliche sollen in Velbert bei Essen ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigt haben. Nun wird das Urteil verkündet - es fällt unterschiedlich hart aus.

08.10.2018

Der Mord an einer TV-Journalistin in Bulgarien schreckt auf: Wurde Wiktorija Marinowa Opfer einer sexuell motivierten Tat, oder stecken noch andere Motive dahinter? Berlin und Brüssel fordern Aufklärung.

08.10.2018