Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Terrorangst: Jeder zehnte Deutsche ändert Urlaubspläne
Nachrichten Panorama Terrorangst: Jeder zehnte Deutsche ändert Urlaubspläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 09.07.2016
Anzeige
Berlin

Aus Angst vor Terror hat nach einer Umfrage mancher bereits seine Urlaubspläne geändert. Gut jeder Zehnte (12 Prozent) gab an, seine Ferienzeit deshalb anders zu gestalten, wie das ZDF-„Politbarometer“ ergab.

Die Mehrheit der Bevölkerung blieb bei ihrer ursprünglichen Planung (61 Prozent keine Änderung, 26 Prozent kein Urlaub geplant).

Die Umfrage zeigt darüber hinaus: Selbst im eigenen Land fühlen sich die Deutschen vor Anschlägen nicht sicher. Auch wenn über die Hälfte der Befragten glaubt, dass in der Bundesrepublik genug zum Schutz vor Anschlägen getan wird, rechnen 69 Prozent damit, dass Deutschland nicht mehr lange verschont bleiben wird.

dpa

Mehr zum Thema

Drei mutmaßliche Selbstmordanschläge an einem Tag in Saudi-Arabien, davon einer in Medina beim Grab des Propheten Mohamed. Nach dem schrecklichen Anschlag in Bagdad drängt sich eine beunruhigende Vermutung auf.

05.07.2016

Wie konnte es zu den Terroranschlägen von Paris kommen? Ein Untersuchungsausschuss befragte Ermittler, Opfer und Minister. Die Ergebnisse zeigen Pannen auf - auch im europäischen Zusammenspiel.

05.07.2016

Bei der Detonation mehrerer Sprengsätze und einem anschließenden Feuergefecht sind in Bangladesch mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Das berichtete der bangladeschische Nachrichtendienst NSI.

07.07.2016

Als wäre es nicht schon schwer genug, ein Cable Car über die steilen Hügel von San Francisco zu chauffieren. Dazu muss auch noch geläutet werden. Welcher Fahrer kann das am besten? Jetzt wurde der „World Champion Bell Ringer“ gewählt.

09.07.2016

Die US-Schauspielerin und Verlobte von Box-Champion Wladimir Klitschko Hayden Panettiere präsentiert auf Twitter ihr Familienglück.

09.07.2016

Der Bundestag verabschiedet kurz vor den Sommerferien noch zahlreiche Vorhaben. Mehrere sollen die Rechte von Frauen stärken. Auch eine Gedenkstiftung für einen hoch angesehenen Staatsmann wird besiegelt.

08.07.2016
Anzeige