Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Til Schweiger war mit 14 erstmals betrunken
Nachrichten Panorama Til Schweiger war mit 14 erstmals betrunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 03.12.2017
Der Regisseur und Schauspieler Til Schweiger verträgt heute weniger Alkohol als früher. Quelle: Tobias Hase
Anzeige
Berlin

Der Schauspieler Til Schweiger hat mit 14 Jahren zum ersten Mal zu viel Alkohol konsumiert.

„Meinen ersten Wein habe ich in Südfrankreich zwischen Nimes und Montpellier getrunken, da war ich 14 und im Schüleraustausch. Und ehrlich gesagt war ich da auch zum ersten Mal so richtig besoffen“, sagte der 53-Jährige der „Bild am Sonntag“.

Mit 13 habe er erstmals Alkohol getrunken, im Ferienlager. „Da haben wir Sangria probiert. Aber das ist nicht mein Fall.“

Wenn es um Wein gehe, nerve ihn, „dass unheimlich viel dummes Zeug geredet wird. Noten von Pfirsich und Ananas? Glaubt doch kein Mensch“, sagte Schweiger. Allerdings könne er nicht mehr so viel Wein wie vor Jahren trinken. „Früher konnte ich drei Flaschen Wein trinken. Dann war ich morgens anderthalb Stunden im Wald joggen, hab alles ausgeschwitzt und war wieder fit. Wenn ich heute zwei Flaschen Wein trinke, dann leide ich den ganzen Tag wie ein Hund“, sagte Schweiger.

dpa

Mehr zum Thema

Mit der St.-George's-Kapelle auf Schloss Windsor wählen Prinz Harry und seine Traumfrau Meghan einen traditionsreichen Ort vor den Toren Londons für ihre Hochzeit. Die Planung der Feier wollen die beiden selbst in die Hand nehmen.

28.11.2017

Japans Kaiser Akihito ist bei seinen Untertanen beliebt. Doch der gesundheitlich angeschlagene Monarch will abdanken. Längere Zeit gab es Spekulationen über den Termin, jetzt hat der Hofrat entschieden. Für das asiatische Inselreich beginnt 2019 eine neue Zeitrechnung.

01.12.2017

Vor drei Monaten wurde Gabriel Carl Walther geboren. Heute wird der kleine Prinz mit Quellwasser getauft.

01.12.2017
Panorama Seltsame Entdeckung in Kalifornien - Archäologen finden Sphinx-Kopf am Strand

Nicht etwa in der ägyptischen Wüste, sondern am Strand von Kalifornien sind Archäologen bei einer Ausgrabung auf den Kopf einer Sphinx-Figur gestoßen. Obwohl es sich nicht um ein ägyptisches Original handelt, ist die Statue ein Stück Geschichte.

03.12.2017

Ist der IS besiegt, wenn er in Syrien und im Irak keine Gebiete mehr hält? Mitnichten, warnt der oberste Verfassungsschützer. Sorge bereitet ihm, wer aus den früheren IS-Gebieten zurückkommt. Nicht nur heimkehrende Kämpfer seien eine Gefahr.

03.12.2017

Der Mannheimer Comedian ist froh, in Deutschland zu leben, weil er hier seine Meinung frei äußern dürfe, ohne dafür ins Gefängnis zu kommen.

03.12.2017
Anzeige