Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Top-Islamist Abu Walaa in Untersuchungshaft
Nachrichten Panorama Top-Islamist Abu Walaa in Untersuchungshaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 10.11.2016
Anzeige
Karlsruhe

Der mutmaßliche Top-Islamist Abu Walaa ist in Untersuchungshaft genommen worden. Das sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft nach der Anhörung des IS-Verdächtigen vor dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs.

Ob sich der Beschuldigte zur Sache geäußert hat, wurde nicht bekannt. Der 32-Jährige Iraker gilt als prägende Figur der bundesweit einflussreichen Islamisten-Szene in Hildesheim.

Bei Einsätzen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen waren am Dienstag insgesamt fünf Männer gefasst worden, die Freiwillige für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) rekrutiert haben sollen.

dpa

Mehr zum Thema

Sie sollen Freiwillige für die Terrormiliz IS rekrutiert haben. Lange hat der Verfassungsschutz das Treiben der Islamisten in NRW und Niedersachsen beobachtet, nun hat die Polizei zugeschlagen. Auch die angebliche Nummer Eins des IS in Deutschland ist gefasst.

09.11.2016
Panorama Mysteriöser Seelenfänger - Salafisten-Prediger Abu Walaa

„Abu Walaa, der Iraker“ steht in schöner arabischer Kalligrafie auf einem Bild des Salafisten-Predigers. Sein Gesicht zeigt er nicht. Lange beobachteten die Sicherheitskräfte sein Treiben. Jetzt haben sie zugeschlagen.

08.11.2016

Ermittler haben in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ein Netzwerk von mutmaßlichen IS-Unterstützern ausgehoben. Darunter ist der als Chefideologe geltende „Scheich von Hildesheim“. Die DIK-Moschee, in der er predigte, ist eine Hochburg von Salafisten.

08.11.2016
Panorama Junge in Fluss vermisst - Suche nach Einjährigem abgebrochen

Die Polizei hat die Suche nach einem vermissten Jungen in einem Fluss in Thüringen abgebrochen. Die Ermittler gehen davon aus, dass das einjährige Kind umgebracht wurde. Im Verdacht steht die Mutter.

09.11.2016

Zum 20. Geburtstag überraschte Taylor Swift ihre Freundin und Kollegin nicht mit einer Torte, sondern gleich mit einer Party.

10.11.2016

Im morgendlichen Berufsverkehr ist in einem Vorort von London eine Straßenbahn in einem Tunnel verunglückt. Zwei Waggons stürzten um, fünf Menschen starben, 50 wurden verletzt.

09.11.2016
Anzeige