Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
UN-Gericht verbietet Japan Walfang in der Antarktis

Den Haag UN-Gericht verbietet Japan Walfang in der Antarktis

Jagd dient nicht wissenschaftlichen Zwecken.

Den Haag. Das höchste UN-Gericht hat Japan den Walfang in der Antarktis verboten. Der Fang diene kommerziellen und nicht wissenschaftlichen Zwecken, urteilte der Internationale Gerichtshof gestern in Den Haag. Japan müsse die Jagd auf die Meeressäuger beenden. Tokio müsse sämtliche Genehmigungen und Lizenzen zurückziehen, die es im Rahmen eines Abkommens über die Jagd zu wissenschaflichen Zwecken vergeben habe, sagte der Vorsitzende Richter. Neue Genehmigungen dürften nicht erteilt werden.

Australien hatte 2010 Klage gegen Japan eingereicht. Nach dessen Angaben töteten japanische Walfänger seit 1988 mehr als 10 000 der Meeressäuger. Die japanische Regierung argumentierte stets, dass die Tiere zu Forschungszwecken getötet würden. Allerdings macht sie keinen Hehl daraus, dass das Fleisch getöteter Wale in Japan verzehrt wird. Neben Japan bekennen sich auch Norwegen und Island zur Wal-Jagd. Sie betreiben ungeachtet des Moratoriums kommerziellen Walfang und berufen sich auf ihre Traditionen.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.