Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama US-Golfer Dustin Johnson erneut Vater geworden
Nachrichten Panorama US-Golfer Dustin Johnson erneut Vater geworden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 15.06.2017
Dustin Johnson nach dem Gewinn der US Open im letzten Jahr. Quelle: Tannen Maury
Anzeige
New York

US-Golfstar Dustin Johnson (32) ist zum zweiten Mal Vater geworden. „Was für ein tolles Jahr das war“, schrieb Johnson am Mittwoch (Ortszeit) auf seinem Instagram-Account. „So viele tolle Dinge sind passiert, vor allem die Geburt unseres zweiten Sohns.“

Dazu postete der Weltranglistenerste ein Foto, das ihn mit dem Pokal der US Open zeigt, die er im vergangenen Jahr gewonnen hatte.

Johnsons Partnerin Paulina Gretzky verriet ebenfalls auf Instagram den Namen des kleinen Jungen: River Jones. Dazu postete sie ein Familienfoto, auf dem auch der ältere Sohn Tatum zu sehen ist.

dpa

Mehr zum Thema

Zuächst hat Jessica Chastain noch ihren Jury-Job in Cannes erledigt, dann trat die Schauspielerin vor den Altar. Dabei waren auch viele prominente Kollegen.

13.06.2017

Julia Stiles wird in nächster Zeit etwas kürzer treten müssen. Die Schauspielerin wird Mutter.

13.06.2017

Durchwachsene Ergebnisse / Am letzten Spieltag gibt es zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage

14.06.2017

Große Aufregung in Charleston, South Carolina: Teile des Hafens sind am Donnerstagmorgen evakuiert worden. Sicherheitsbehörden untersuchten ein Frachtschiff, da es Warnungen vor einer „schmutzigen Bombe“ gegeben habe. Bei solchen Sprengsätzen kommt radioaktives Material zum Einsatz.

15.06.2017

Der Prozess um eine brutale Attacke gegen eine Frau auf einer U-Bahn-Treppe in Berlin ist am Donnerstag noch vor dem Verlesen der Anklage vertagt worden. Grund dafür ist die angebliche Befangenheit einer Schöffin. Der Verteidiger des Angeklagten hatte den Antrag eingereicht.

15.06.2017

Wegen schwerem sexuellen Missbrauch und Vergewaltigung seiner zweijährigen Tochter ist ein Mann zu zehn Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Der Vater filmte das Martyrium des Kindes und stellte die Videos ins Internet. Gegen rund 50 Chatpartner wird derzeit noch ermittelt.

15.06.2017
Anzeige