Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
US-Militär spendiert seinen Soldaten Viagra

Washington US-Militär spendiert seinen Soldaten Viagra

Armee verteilt Pillen im Wert von vier Kampfjets.

Voriger Artikel
Kremlkritiker Nawalny zu 15 Tagen Arrest verurteilt
Nächster Artikel
Bombenalarm vor Oscar-Verleihung

Washington. Die US-Militärs unterstützen Soldaten mit Medikamenten gegen Potenzprobleme — allein im Jahr 2014 kostete dies das Pentagon gut 84 Millionen Dollar (74 Millionen Euro).

Seit 2011 seien 294 Millionen Dollar in den Kampf gegen Erektionsstörungen geflossen — was den Kosten von vier Kampfjets vom Typ F-35 entspreche, wie „The Military Times“

berichtet. Die Militärs bestätigten die Zahlen des Berichts.

Potenzprobleme können dem Bericht zufolge durch schockierende Erlebnisse bei Kampfeinsätzen ausgelöst werden. Untersuchungen zeigten, dass sich die Zahl der Soldaten, die unter Erektionsstörungen leiden, in den vergangenen Jahren deutlich erhöht habe.

Rund 90 Prozent der Patienten, die Potenzmittel wie Viagra bekommen, seien allerdings bereits Veteranen. Sexuelle Probleme beim Mann nehmen mit dem Alter zu.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.