Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama US-Militär spendiert seinen Soldaten Viagra
Nachrichten Panorama US-Militär spendiert seinen Soldaten Viagra
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 20.02.2015

Die US-Militärs unterstützen Soldaten mit Medikamenten gegen Potenzprobleme — allein im Jahr 2014 kostete dies das Pentagon gut 84 Millionen Dollar (74 Millionen Euro).

Seit 2011 seien 294 Millionen Dollar in den Kampf gegen Erektionsstörungen geflossen — was den Kosten von vier Kampfjets vom Typ F-35 entspreche, wie „The Military Times“

berichtet. Die Militärs bestätigten die Zahlen des Berichts.

Potenzprobleme können dem Bericht zufolge durch schockierende Erlebnisse bei Kampfeinsätzen ausgelöst werden. Untersuchungen zeigten, dass sich die Zahl der Soldaten, die unter Erektionsstörungen leiden, in den vergangenen Jahren deutlich erhöht habe.

Rund 90 Prozent der Patienten, die Potenzmittel wie Viagra bekommen, seien allerdings bereits Veteranen. Sexuelle Probleme beim Mann nehmen mit dem Alter zu.



OZ

Es war nur eine Sache von Minuten: Dann wurden seine Patienten zu Opfern. Was dabei in dem Ex-Krankenpfleger vorging, schilderte er erstmals ausführlich vor Gericht.

20.02.2015

US-Rapper soll unter anderem eine Swimmingpool-Heizung gestohlen haben.

20.02.2015

Millionen Asiaten haben gestern mit den Feierlichkeiten für das chinesische Neujahrsfest begonnen — wie hier im thailändischen Bangkok.

20.02.2015
Anzeige