Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Vater ersticht Kind und Mutter in Hamburg
Nachrichten Panorama Vater ersticht Kind und Mutter in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 12.04.2018
In der Hamburger Innenstadt hat am Donnerstag ein 33-Jähriger bei einem Messerangriff sein Kind und dessen Mutter erstochen. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

In der Hamburger Innenstadt sind am Donnerstag bei einem Messerangriff ein Kind und seine Mutter erstochen worden. Der Ex-Mann der Frau, ein 33-Jähriger aus dem Niger, sei nahe dem Tatort am Jungfernstieg vor einer Bank festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Er sei der Vater des Kindes und habe nach der Tat selbst den Notruf gewählt.

Zur Galerie
Eine Mutter und ihr Kind sind bei einem Messerangriff am Hamburger U-Bahnhof Jungfernstieg ums Leben gekommen. Der Ex-Mann und Vater des Kindes hat die beiden erstochen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 10.50 Uhr am U-Bahnhof Jungfernstieg, wie die Polizei am Donnerstagvormittag mitteilte. Zum Geschlecht und Alter des Kindes konnte ein Polizeisprecher zunächst keine Angaben machen. Das Kind starb noch am Tatort.

Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus, wie Hamburgs Polizeisprecher Timo Zill sagte. Viele Details seien noch völlig unklar. Weitere Verletzte habe es nicht gegeben. Das Alter des Kindes schätzte Zill auf zwei bis drei Jahre. Der Täter habe sehr massiv mit einem Messer auf das Kind und die Mutter eingewirkt.

Die Mutter schwebte zunächst in Lebensgefahr, erlag aber wenig später ihren Verletzungen, wie die Polizei bei Twitter mitteilte.

Der Bereich am Jungfernstieg wurde weiträumig abgesperrt. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Die Hamburger S-Bahn meldete, dass der Verkehr zwischen Hauptbahnhof und Altona wegen eines Polizeieinsatzes gesperrt gewesen sei. Nach Angaben der Hochbahn fuhren die U-Bahnen normal. Die Polizei teilte mit, dass es in der Innenstadt wegen Straßensperrungen zu Behinderungen komme.

Von RND/dpa/are

Anzeige