Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Verrückter kaperte Kanzler-Jet

Köln/Bonn Verrückter kaperte Kanzler-Jet

Einsatzprotokoll offenbart Sicherheitsmängel — Flugzeug war nicht verschlossen.

Voriger Artikel
Ben Affleck ist der neue Batman
Nächster Artikel
Mähdrescher brennt völlig aus

Der Kanzler-Airbus bei der Übergabe an die Luftwaffe 2011.

Quelle: dpa

Köln. Heftige Diskussion um die Sicherheit auf dem militärischen Teil des Flughafens Köln-Bonn: Vor vier Wochen stürmte ein geistig verwirrter Mann den Kanzlerjet von Angela Merkel und verschanzte sich darin. Ein Einsatzprotokoll der Bundespolizei offenbart nun schwere Sicherheitsmängel auf dem Militärgelände.

Nach dem Vorfall hieß es seitens der Luftwaffe Ende Juli zunächst, der 24-Jährige hätte die Maschine nicht starten können, da die geparkten Jets auf dem Gelände grundsätzlich nicht an die Stromversorgung angeschlossen seien. Das stellt sich nun anders dar. Mit entsprechenden Kenntnissen hätte der Täter namens Volkan T. genug Zeit gehabt, das Flugzeug zu starten. Oder er hätte es in die Luft sprengen können.

Ein Ermittler sagte, Volkan T. habe im Cockpit „wahllos alle Knöpfe gedrückt“. Dabei löste er um 21.40 Uhr einen Alarm aus, der beispielsweise bei einem Absturz aktiviert wird. Volkan T. wurde aber erst fast drei Stunden später festgenommen.

Der Jet war startklar und vollgetankt. Eigentlich müssen selbst auf Zivilflughäfen geparkte Flugzeuge so gesichert sein, dass niemand hineinkann. Auf dem Militärflughafen gelten noch strengere Vorschriften. Zunächst hieß es, der A 319 sei verschlossen gewesen. Volkan T. brauchte aber nur einen Knopf zu drücken, um einsteigen zu können.

 

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.