Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Vom Sündenfall der Sozialen Medien
Nachrichten Panorama Vom Sündenfall der Sozialen Medien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 28.05.2013
Ashton Kutcher, Star der ProSieben-Serie "Two and a Half Men" (dienstags, 20.15 Uhr), klagt über die kommerzielle Nutzung von Twitter. Quelle: ProSieben / Warner Brothers Entertainment
Anzeige

Schauspieler Ashton Kutcher hadert mit der Entwicklung des Kurznachrichtendienstes Twitter. Am Rande einer amerikanischen Fachmesse der Mobile-Industrie erklärte der 35-Jährige, dass sich Twitter in den Anfangstagen "wie die Demokratisierung der Medien" angefühlt habe: "Es war eine persönliche Erfahrung, die ich teilen konnte." Heute sei das nicht mehr so: "Ich glaube die Medien haben es versaut. Es gibt jetzt eine Menge Leute, die Scheiße verkaufen, die ich nicht in meinem Feed haben will." Viele Prominente nutzen Twitter für Mitteilungen an ihre Fans, neben Kutcher lieben Stars wie Kim Kardashian (32), Justin Bieber (19) oder Lady Gaga (27) die schnelle Art der Informationsverbreitung. Durch geschicktes Product-Placement und Werbung lohnt sich ein Account auch finanziell. Für den "Two and a Half Men"-Star sei allerdings klar, dass er die kommerzielle Art der Nutzung nicht unterstützen werde.

Ashton Kutcher bei Twitter

teleschau

So schön ist Bergisch-Gladbach: Heidi Klum wird 40 — und blickt auf eine ehrgeizige Karriere zurück.

28.05.2013

Trio stahl 2012 einen Transporter mit zwölf Särgen.

28.05.2013

Der 40. Geburtstag? „Fühlt sich gut an.“ Die ersten Falten im Gesicht? „Wenn die vom Lachen kommen, dann ist mir das nur recht.“ Mehr als 50 Journalisten waren gestern ins Waldorf Astoria in Berlin gekommen, um das stets fröhliche deutsche Fräuleinwunder und ihre Finalistinnen aus der achten Staffel „Germany‘s Next Topmodel“ („GNTM“) live zu erleben.

28.05.2013
Anzeige