Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Wette mit DiCaprio verloren - Tätowierung für Tom Hardy
Nachrichten Panorama Wette mit DiCaprio verloren - Tätowierung für Tom Hardy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:43 01.02.2018
Leonardo DiCaprio hat Tom Hardy zu einem neuen Tattoo „verholfen“. Quelle: Nina Prommer
Anzeige
Los Angeles

Der britische Schauspieler Tom Hardy (40) hat nach einer verlorenen Wette mit Leonardo DiCaprio (43) sein Wort gehalten. Die Folge: Auf seinem rechten Oberarm prangt nun die Tätowierung „Leo Knows All“ (Leo weiß alles), wie die US-Zeitschrift „Hollywood Reporter“ berichtete.

Unter dem Hashtag #leoknowsall ist der Schriftzug auf Instagram zu sehen. Ein kalifornischer Fan hatte kürzlich ein Selfie mit Hardy geschossen, das die frische Tätowierung deutlich zeigt.

Die verlorene Wette sprach Hardy bereits 2016 im „Esquire“-Interview an. Vor der damaligen Oscar-Verleihung hatte er mit seinem Co-Star aus „The Revenant - Der Rückkehrer“ gewettet, dass er selbst bestimmt keine Nominierung als Nebendarsteller erhalten werde. Hauptdarsteller DiCaprio sagte das Gegenteil voraus und behielt Recht. Beide wurden nominiert: DiCaprio holte am Ende seinen ersten Oscar, Hardy unterlag bei der Preis-Gala allerdings Mark Rylance („Bridge of Spies“).

Gemäß der Wettabsprache sollte sich der Verlierer ein Tätowierung ganz nach Wahl des Gewinners stechen lassen. „Leo weiß alles“ habe DiCaprio damals vorgeschlagen, sagte Hardy. Der Brite ließ sich bei der Umsetzung aber Zeit. Er habe noch keine konkreten Pläne, erzählte er vor einem Jahr der US-Zeitschrift „Vanity Fair“.

In dem Interview stellte er auch scherzend DiCaprios Zusage infrage. „Er hätte sich als Verlierer niemals tätowieren lassen“, mutmaßte Hardy. Er selbst habe schon so viele Tattoos auf der Haut, dass es für ihn keine große Sache sei, räumte Hardy ein. Der Beweis ist nun in schwarzer Tinte auf seinem Bizeps.

dpa

Mehr zum Thema

Der markige Mime wurde gerade als „Bester Schauspieler“ mit dem Deutschen Fernsehpreis geehrt. Die Diskussion um Berliner Hipster sieht Kida Khodr Ramadan gelassen. In Kreuzberg ist Platz für jeden.

27.01.2018

Auf der Theaterbühne hat Samuel Koch schon viele Erfolge gefeiert. Jetzt erobert sich der Schauspieler auch das Kino.

28.01.2018

Spektakuläre Szenen und eine besondere Stimmung sorgen neben den Darstellern für den Erfolg eines Films. Für solche Special Effects sorgt seit drei Jahrzehnten der Spezialist Gerd Nefzer - und jetzt winkt dem 52-Jährigen die höchste Auszeichnung der Filmbranche.

31.01.2018

Die US-Regierung hat Ismail Hanija, Chef der radikalislamischen Hamas, zum Terroristen erklärt.

01.02.2018

Nach dem Manöver eines russischen Kampfjets, der sich in unmittelbare Schlagdistanz zu einem US-Militärflieger begab, veröffentlichte die United States Navy nun ein Video, dass die Aktion der Maschine verdeutlicht. Die beiden Flugzeuge trennten nur eineinhalb Meter.

31.01.2018

Nach dem Tod des Hauptmieters dürfen Partner oder Kinder den Vertrag übernehmen und nur mit sehr gutem Grund auf die Straße gesetzt werden. Der Bundesgerichtshof hat dies mit einem Grundsatzurteil bekräftigt und die Rechte von Mietern gestärkt.

31.01.2018
Anzeige