Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Wieder Anti-Terroraktionen in Belgien
Nachrichten Panorama Wieder Anti-Terroraktionen in Belgien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 26.06.2016
Anzeige
Brüssel

In Belgien hat es wieder Anti-Terroraktionen gegeben. Nach Razzien in Tournai im Süden des Landes und im ostbelgischen Verviers wurden zwei Männer in Haft genommen. Sie sollen laut Staatsanwaltschaft einer terroristischen Gruppe angehören.

Nähere Angaben zu möglichen Anschlagsplänen machten die Ermittler nicht. Bei den Razzien in der Nacht zum Samstag seien weder Waffen noch Explosivstoffe gefunden worden. In Medienberichten war zunächst von drei Festnahmen in Tournai die Rede gewesen, die Staatsanwaltschaft bestätigte dies nicht.

Laut Nachrichtenagentur Belga gab es keine Hinweise darauf, dass ein Anschlag auf eine öffentliche Übertragung des EM-Spiels Belgien gegen Ungarn am Sonntagabend geplant war.

Bereits am vergangenen Wochenende war die Polizei massiv gegen Terror-Verdächtige vorgegangen. Zwölf Menschen wurden bei Durchsuchungen festgenommen.

In Belgien gilt Terrorwarnstufe 3 von insgesamt 4. Das bedeutet, dass eine Terrorattacke möglich und wahrscheinlich ist. Bei Anschlägen am Brüsseler Flughafen sowie in einer Metrostation in der Innenstadt hatten Selbstmordattentäter am 22. März 32 Menschen mit in den Tod gerissen.

dpa

Mehr zum Thema

In Belgien wird seit Wochen befürchtet, dass islamistische Terroristen Anschläge auf Einkaufszentren verüben könnten. Jetzt löst ein Anrufer in Brüssel mit einem Schauermärchen Alarm aus.

22.06.2016

Kein Ende im Fall „Corelli“: Der Verfassungsschutz hat laut einem Bericht Handys des ehemaligen V-Manns aus Zeiten der Terrorzelle NSU seit Jahren nicht ausgewertet. Das löst Spekulationen aus - und harsche Kritik am Verfassungsschutzpräsidenten.

23.06.2016

Ihnen trauen die Polizei zu, dass sie einen Anschlag begehen könnten: Es gibt so viele islamistische „Gefährder“ wie nie zuvor. Einige sitzen in Deutschland in Haft. Aber sehr viele sind auch im Ausland. Für das BKA ist das eine große Herausforderung. Eine von vielen.

23.06.2016

Den Sänger Clueso (36, „Stadtrandlichter“) hat eine Reise nach Äthiopien zum Nachdenken über die eigenen Privilegien angeregt.

26.06.2016

Die Sängerin Zaz (36) glaubt an die Lebensfreude und Widerstandskraft der Franzosen.

26.06.2016

Jahr für Jahr wird im kalifornischen Petaluma ein kurioser Wettbewerb ausgetragen. Es geht um den „hässlichsten Hund der Welt“.

26.06.2016
Anzeige