Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Wintertrend aus Skandinavien: Eiskarussell
Nachrichten Panorama Wintertrend aus Skandinavien: Eiskarussell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 13.01.2017
Eiskarussell auf einem See bei Tammisaari in Finnland. Quelle: Screenshot Aus Einem Youtube-Video von Janne Käpylehto
Anzeige
Tammisaari

Der neue Wintertrend kommt aus Skandinavien und nennt sich Eiskarussell. Was man dazu braucht ist ein See und tiefe Minusgrade. Ist das Eis auf dem See erst dick genug, holen Skandinavier Kettensäge und Außenbordmotor aus dem Schuppen.

So auch Janne Käpylehto aus Finnland: Wie das finnische Webportal lansi-uusimaa.fi berichtet, hat der Energieexperte mehrere Stunden gebraucht, um einen großen Kreis in das 20 Zentimeter dicke Eis in einem See 90 Kilometer westlich von Helsinki zu sägen. Er steckte einen Außenbordmotor hinein und das Karussell ging los. Käpylehto lud Freunde und Nachbarn ein, um in gemütlicher Runde die beeindruckende Winterlandschaft an sich vorbei kreisen zu sehen. Mit auf dem Eis: die selbstgemachte Sauna aus Plastikfolie und Holzbrettern.

In MV wird das Vergnügen noch nicht zu realisieren sein. Nach Angaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) wird in den nächsten Tagen bei Tagestemperaturen knapp über null Grad und leichtem Nachtfrost so eine dicke Eisschicht nicht entstehen können. Es gilt weiterhin große Vorsicht beim Betreten der Eisflächen.

Alexander Salenko

Mehr zum Thema

Der erste Schneefall kommt bestimmt. Deshalb müssen Hauseigentümer vorsorgen: Sie brauchen Schneeschieber und Streugut. Davon finden sie im Handel eine große Auswahl. Doch welche Kriterien zählen beim Kauf?

09.01.2017

Auf glatten Straßen ist es im Landkreis Rostock am Mittwoch zu mehreren Unfällen gekommen. Auch in anderen Landesteilen mussten sich Autofahrer auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen.

12.01.2017
Usedom Karlshagen/Stralsund/Fridingen - Fuchs eingefroren

In geschützten Lagen des Peenestroms und Achterwassers haben sich erste Eisflächen gebildet. Das Winterwetter wird bundesweit einigen Tieren bereits zum Verhängnis. In Fridingen (Baden-Württemberg) wurde ein Fuchs zu einem riesigen Eisklotz.

13.01.2017
Anzeige