Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Wowereit will Strafanzeige wegen Bushido-Lied erstatten
Nachrichten Panorama Wowereit will Strafanzeige wegen Bushido-Lied erstatten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 13.07.2013
Anzeige
Berlin

Rapper Bushido muss wegen schwulenfeindlicher Passagen und Gewalt-Aufrufen in seinem neuen Lied mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit werde Strafanzeige stellen, kündigte der stellvertretende Senatssprecher Bernhard Schodrowski an. In Bushidos gemeinsamem Song mit Rapper Shindy „Stress ohne Grund“ werden auch die Namen des Comedian Oliver Pocher und der Grünen-Politikerin Claudia Roth genannt. Die Berliner Staatsanwaltschaft prüft das Lied bereits.

dpa

Das Warten auf das erste Kind von Prinz William und Herzogin Kate wird spannender: Heute ist der von den Boulevardmedien errechnete Stichtag für den Geburtstermin.

13.07.2013

Ein bewusster Umgang mit Sex wirkt wie ein Lebenselixier für eine Paarbeziehung. Partner, die schon lange zusammen sind, sollten beim Sex regelmäßig Neues ausprobieren, ...

13.07.2013

Knapp eine Woche nach der Bruchlandung einer Boeing 777 in San Francisco hat sich die Zahl der Todesopfer auf drei erhöht.

13.07.2013
Anzeige