Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Wulff ruft Eltern zur Gelassenheit auf
Nachrichten Panorama Wulff ruft Eltern zur Gelassenheit auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 06.03.2016
Anzeige
Osnabrück

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat Eltern zur Gelassenheit in der Erziehung ihrer Kinder geraten. Seiner Beobachtung nach seien heute viele Eltern Getriebene, die ihre Kinder immerzu mit anderen vergleichen, sagte er beim Abschluss eines Kongresses in Osnabrück.

„Die gelassene Beziehung ist mir inzwischen wichtiger als die hektische Erziehung“, sagte der 56-Jährige. Man müsse wieder begreifen, dass Kinder unterschiedlich seien und sich frei entwickeln können müssten.

In Osnabrück trafen sich seit Donnerstag 3000 Erzieherinnen und Erzieher zum Kongress „Bewegte Kindheit“, der vom Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung mitorganisiert wurde.

dpa

Mehr zum Thema

In New York bei Madonna oder in London bei Guy Ritchie - wo will der 15-jährige Rocco künftig leben? Der Streit seiner Promi-Eltern um das Sorgerecht geht in die nächste Runde.

02.03.2016

Die Tech-Unternehmer Mark Zuckerberg und Jeff Bezos rollen das Milliardärs-Ranking des „Forbes“-Magazins auf. Doch auf dem Spitzenplatz der Liste der Superreichen bleibt alles beim Alten. Auch einige Deutsche schaffen es auf die ersten 50 Plätze.

02.03.2016

Schwedens Königsfamilie ist schon wieder im Babyglück. Kronprinzessin Victoria hat einen kleinen Prinzen zur Welt gebracht. Die Geburt von Oscar rührt ihren Mann zu Tränen - und macht auch die große Schwester glücklich.

04.03.2016

Auf die geplanten 3000 zusätzlichen Stellen bei der Bundespolizei haben sich knapp 20 000 Interessenten beworben.

06.03.2016

Eine 14-Jährige soll in einem Schwimmbad bei Hamburg vergewaltigt worden sein. Das Bad reagiert mit einem neuen Sicherheitskonzept: Frauen und Kinder sollen zeitweise von Männern getrennt rutschen, die Baderegeln werden mit Piktogrammen dargestellt.

05.03.2016

Diesem Moment dürfte das spanische Königshaus mit Bangen entgegengeblickt haben: Eine Schwester von Felipe VI. wird vor einem Gericht als Angeklagte verhört. Der Prozess gegen die Infantin und 16 weitere Angeklagte tritt in eine neue Phase.

06.03.2016
Anzeige