Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Zara Tindall ist wieder schwanger
Nachrichten Panorama Zara Tindall ist wieder schwanger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 30.11.2016
Zara Tindall und ihr Ehemann Mike erwarten Nachwuchs. Quelle: Malcolm Clarke
Anzeige
London

Die Enkelin der britischen Königin Elizabeth II., Zara Tindall (35), und ihr Mann Mike (38) erwarten ihr zweites Kind. Das teilte eine Sprecherin des Paares am Mittwoch mit. Die beiden seien „außer sich vor Glück“, hieß es.

Auch im Buckingham Palast sorgte die Neuigkeit für gute Laune. Die Queen (90) und Prinz Philip (95) seien angesichts der Nachricht „hocherfreut“, teilte ein Sprecher mit. Zara Tindall ist die Tochter von Prinzessin Anne aus deren erster Ehe und gilt als Lieblingsenkelin der Queen - nicht zuletzt weil sie eine erfolgreiche Reitsportlerin ist. Ihr Mann Mike hat eine Karriere als Rugbyspieler hinter sich.

Das Kind, das im Frühjahr zur Welt kommen soll, wird das sechste Urenkelchen der Queen sein. Zara und Mike Tindall sind bereits Eltern der knapp dreijährigen Tochter Mia. Das neue Baby wird nun hinter der großen Schwester den 18. Platz in der Thronfolge einnehmen.

dpa

Mehr zum Thema

Senay Duzcu gilt als erste deutsch-türkische Komikerin in Deutschland. Als Frau auf der Bühne Witze zu machen, das erfordert Mut, sagt sie - vor allem als türkisch geprägte Frau.

28.11.2016

Prinzessin Claire stammt aus Deutschland. Jetzt ist die Gattin von Luxemburgs Prinz Féliix zum zweiten Mal Mutter geworden.

28.11.2016

Viele Superstars verlieren die Bodenhaftung. Sängerin Lady Gaga bildet da eine Ausnahme.

28.11.2016

Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs in Kolumbien kämpfen drei Fußballer weiter um ihr Überleben. Reservetorhüter Jackson Follmann verlor das rechte Bein. Möglicherweise müssen die Ärzte ihm auch das linke amputieren. Abwehrspieler Alan Ruschel könnte querschnittsgelähmt sein.

30.11.2016

Ein Mann und eine Frau sollen eine Chinesin mehrfach vergewaltigt und getötet haben. Vergangene Woche begann der Prozess gegen das Paar – am Mittwoch musste er noch einmal von vorn losgehen: Das Gericht hatte vergessen, eine Schöffin zu vereidigen.

30.11.2016

Der US-Regisseur ist auf Besuch in Rom, um Mitgliedern des Jesuiten-Ordens seinen neuen Film vorzustellen. Das Drama handelt von der Verfolgung jesuitischer Missionspriester in Japan im 17. Jahrhundert.

30.11.2016
Anzeige