Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik AfD-Vize Glaser: Politisches Asyl für Ex-Muslime
Nachrichten Politik AfD-Vize Glaser: Politisches Asyl für Ex-Muslime
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 07.05.2016
Anzeige
Stuttgart

Muslime, die sich vom Islam lossagen, müssen nach Meinung des AfD-Bundespräsidentenkandidaten Albrecht Glaser politisches Asyl in Deutschland erhalten. Wer sich vom Islam abwende, riskiere, mit dem Tod bedroht zu werden, sagte Glaser zu Beginn der Programmdebatte.

Der Islam gehöre nicht zu Deutschland, betonte Glaser. Ein Grund sei das „Urcredo“ des Islam, dass Gott den Mann über die Frau gestellt habe. „Der Islam hat unseren Wertkanon nicht erfunden und ist nicht bereit, ihn zu adaptieren.“ Wenn versucht werde, diesen Standpunkt und das Bekenntnis zur Religionsfreiheit als nicht vereinbar darzustellen, sei das „blanker Unverstand“, betonte der 74-Jährige, der auch Bundes-Vizechef ist.

dpa

Mehr zum Thema

Hamburgs AfD-Fraktionsvorsitzender Jörn Kruse hält das neue Grundsatzprogramm der Bundespartei in vielen Punkten für falsch.

03.05.2016

Die AfD ist ein Phänomen: Im neuen „Deutschlandtrend“ steigen ihre Werte auf ein Rekordniveau. Dabei denkt eine Mehrheit der Befragten gar nicht zu positiv über die Rechtspopulisten.

06.05.2016
Leserbriefe Parteiprogamm: AfD bekräftigt Anti-Islam-Kurs - Selektiv zitiert

Jan-Ole Hansen aus Stralsund

06.05.2016

In einem waghalsigen Manöver rast ein russischer Kampfjet über der Ostsee an einem US-Aufklärungsflugzeug vorbei. Beide Staaten werfen der Gegenseite Provokation zu. Die Zwischenfälle häufen sich.

01.05.2016

Der Flüchtlingszustrom von der Türkei nach Griechenland nimmt zwar ab. Aber die Lage in den Lagern bleibt gespannt. Es fehlt vor allem an einem.

30.04.2016

Der AfD-Europaabgeordnete Marcus Pretzell will sich der ENF-Fraktion anschließen, zu der die französische Partei Front National gehört.

07.05.2016
Anzeige