Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Barley: Mit Johnson wird der Bock zum Gärtner gemacht
Nachrichten Politik Barley: Mit Johnson wird der Bock zum Gärtner gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 14.07.2016
SPD-Generalsekretärin Katarina Barley spricht beim Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) in Berlin. Quelle: Michael Kappeler
Anzeige
Berlin

Die SPD in Deutschland reagiert entsetzt auf die Berufung von Brexit-Befürworter Boris Johnson zum britischen Außenminister. „Mit Boris Johnson macht Premierministerin May den Bock zum Gärtner“, sagte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschlands. „Egoistische Polit-Zocker müssen ihre Eignung als Diplomaten erst noch beweisen“, verlangte die SPD-Politikerin. Sie hoffe, „dass Johnson das zukünftige Verhältnis von Großbritannien und der EU nicht noch weiter belastet“.

OZ

Mehr zum Thema

In London überschlagen sich die Ereignisse. David Cameron muss sich mit dem Auszug aus Downing Street 10 mächtig beeilen. Alles geht viel schneller als geplant. Bei Labour sieht es dagegen übel aus - zerbricht die Partei?

18.07.2016

Der Machtwechsel in Großbritannien geht rasant voran. David Cameron und seine Nachfolgerin Theresa May scheinen gute Laune zu haben. Unterdessen brodelt es mächtig bei der Opposition.

13.07.2016

Renommierte britische Unis sind ein Multi-Kulti-Treff: Hier tummeln sich Wissbegierige aus der ganzen Welt. Nach dem Brexit könnte sich das gravierend ändern - mit Folgen auch für Deutschland.

15.11.2016

Ihr erster Auftritt als Premierministerin ist eine fast emotionale Rede. Theresa May spricht von den kleinen Leuten und den Zukurzgekommenen. Dann ist da noch das garstige Schottland-Problem. Vom Brexit erstmal kein Wort.

21.07.2016

Das internationale Schiedsgericht schmetterte Chinas Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer ab. Peking erkennt das Urteil nicht an. So geht es nicht, sagen andere Staaten. Doch China übt massiv Druck aus.

14.07.2016

Auf den ersten Blick mag die Ernennung von Boris Johnson zum neuen britischen Außenminister als ein Witz erscheinen. Auf den ersten Blick. Auf den zweiten nicht mehr.

21.07.2016
Anzeige