Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Berliner SPD will Probleme bei Parteitag aufarbeiten
Nachrichten Politik Berliner SPD will Probleme bei Parteitag aufarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 11.11.2017
Unter Druck: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und der SPD-Fraktionvorsitzende Raed Saleh. Quelle: Rainer Jensen
Berlin

Vor dem Hintergrund schlechter Wahlergebnisse und heftiger Personaldiskussionen kommt die Berliner SPD heute zu einem Parteitag zusammen.

Nach Rücktrittsforderungen aus den eigenen Reihen gegen Regierungs- und Parteichef Michael Müller sowie einer offenen Rebellion von Abgeordneten gegen Fraktionschef Raed Saleh werden kontroverse Debatten erwartet. Personalentscheidungen stehen allerdings nicht an. Vielmehr geht es um eine programmatische Neuaufstellung der Partei.

Dazu liegt den Delegierten ein „Impulspapier zu sozialer und innerer Sicherheit“ vor, das die Grundlage für die weitere politische Arbeit sein soll. Gastredner ist die SPD-Bundestagsfraktionsvorsitzende Andrea Nahles. Die SPD regiert in Berlin seit 2016 gemeinsam mit Linken und Grünen. Bei der Bundestagswahl hatte sie mit 17,9 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis aller Zeiten in der Hauptstadt eingefahren.

dpa

Vertreter der türkischen Regierung haben einem Zeitungsbericht zufolge Ex-Trump-Berater Michael Flynn Geld für eine Entführung des Predigers Fethullah Gülen aus den USA angeboten. Präsident Erdogan hält Gülen für den Drahtzieher hinter dem gescheiterten Militärputsch.

11.11.2017

Der Republikaner Roy Moore präsentierte sich in der Öffentlichkeit als Hüter der christlichen Moral. Vorwürfe, er habe ein Mädchen missbraucht, weist er zurück. Die Partei wünscht sich dennoch seinen Rückzug – aber da wird der 70-Jährige wohl nicht mitspielen.

11.11.2017

In der Diskussion um eine Erneuerung der SPD hat sich Partei-Vize Manuela Schwesig für eine direkte Wahl des Vorsitzenden ausgesprochen.

11.11.2017